zur Navigation springen

Anzeiger für Sternberg, Brüel, Warin

09. Dezember 2016 | 01:03 Uhr

Sternberg : Einstimmen auf den Advent

vom
Aus der Redaktion des Anzeiger für Sternberg – Brüel – Warin

Der Basar der Sternberger Förderschule im DRK-Seniorenzentrum bot Weihnachtliches in Hülle und Fülle. Der Erlös kommt dem Förderverein zugute.

Im Foyer des DRK-Seniorenzentrums Sternberg riecht es nach Tannengrün, ein Hauch von Advent liegt in der Luft. Josephine Tack, Schülersprecherin der Sternberger Förderschule mit den Schwerpunkten Lernen und geistige Entwicklung, bietet hier zusammen mit anderen Schülern beim alljährlich stattfindenden Adventsbasar Weihnachtliches in Hülle und Fülle an und stimmt so auf die bevorstehende besinnliche Zeit ein. „In den letzten Wochen haben wir viel im Hauswirtschafts- und Werkunterricht gebastelt, gemalt und gebacken“, erzählt die Siebtklässlerin. „Und heute verkaufen wir es. Das macht uns viel Spaß.“


Mit viel Mühe und Liebe zum Detail


Auf dem Tisch finden sich diverse Adventsgestecke, Anhänger für den Tannenbaum oder die Geschenke, Teelichthalter, Schneemänner und Nikoläuse aus Holz – alles Handarbeit. Es steckt viel Mühe und Liebe im Detail. Das Angebot vervollständigen Marmeladen, Gelees, Apfelmus, Schmalz, selbstgebackene Plätzchen und Holunderbeersaft. Die Auswahl ist groß und bunt, so dass keiner der Besucher leer ausgeht.

Schon in den vergangenen Jahren hat die Förderschule, die ein gutes Verhältnis zu den Senioren pflegt und im Schulalltag vieles gemeinsam unternimmt, einen Adventsbasar veranstaltet. „Das ist zur Tradition geworden, und lange gab es auch einen großen Adventsmarkt im Schulgebäude“, erzählt Schulleiterin Annett Laß im SVZ-Gespräch. „Alle Schüler sind involviert und mit Begeisterung bei der Sache. Jeder macht das, was er am besten kann.“ Auch werde mit der Aktion die Sozialkompetenz und Kommunikationsfähigkeit der Schüler gefördert. „Jung und Alt kommen ins Gespräch“, sagt Elke Prignitz, stellvertretende Schulleiterin.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Printausgabe und im E-Paper.

zur Startseite

von
erstellt am 25.Nov.2016 | 21:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen