zur Navigation springen

Anzeiger für Sternberg, Brüel, Warin

09. Dezember 2016 | 16:27 Uhr

Sternberg : Einer muss es in die Hand nehmen

vom
Aus der Redaktion des Anzeiger für Sternberg – Brüel – Warin

Ein Team um Hermann Ritz kümmert sich jetzt um die Organisation der Treffen der Feuerwehrsenioren und Ehrenmitglieder in Sternberg

In diesem Monat war es wieder eine Geburtstagsfeier, natürlich mit Kaffee und selbst gebackenem Kuchen. Doch der fehlt auch an allen anderen gemütlichen Nachmittagen nicht, zu denen die Senioren und Ehrenmitglieder der Freiwilligen Feuerwehr (FFw) Sternberg einmal im Monat im Gerätehaus zusammen kommen. 17 Jahre lang hat Horst Fleischhauer diese Treffen organisiert, in diesem Jahr aber aus Altersgründen abgegeben.

Mit Hermann Ritz gibt es nun jemanden, der diese ehrenamtliche Arbeit übernommen hat. Er ist seit 41 Jahren in der Feuerwehr, als Gruppenleiter Mitglied im erweiterten Vorstand und sieht sich so gleich als Verbindungsglied zwischen aktiver Wehr und den Senioren.

„Ich versuche, dass, was Horst jahrelang und gut gemacht hat, weiter zu führen. Diese Treffen muss einer in die Hand nehmen. Es hat immer sehr viel Spaß gemacht“, sagt Hermann Ritz. „Damit es nicht zu Ende geht“, begründet der 64-Jährige. Mit ihm steht nun aber ein Team bereit, das gemeinsam für die Organisation der Veranstaltungen Verantwortung übernimmt: Ludwig Zirnsak, Christa Viehmeier und als langjähriges Mitglied Lilli Maaß.

 

Den ganzen Beitrag lesen Sie in der Tageszeitung und auf Epaper.

zur Startseite

von
erstellt am 23.Nov.2016 | 06:05 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen