zur Navigation springen

Anzeiger für Sternberg, Brüel, Warin

24. September 2016 | 22:54 Uhr

Groß Görnow : „Eine vorzügliche Paddelsaison“

vom
Aus der Redaktion des Anzeiger für Sternberg – Brüel – Warin

Kanuverleiher Yves Piehl sehr zufrieden mit 2016 / Insgesamt 37 Prozent mehr Durchfahrten im Warnowdurchbruchstal bei Groß Görnow.

Der 48-jährige Yves Piehl ist äußerst zufrieden mit der faktisch beendeten Saison. „Es war eine vorzügliche Paddelsaison, auch wenn es Pfingsten zu kalt war.“ Doch dafür gibt’s ja passende Kleidung. Unterm Strich konnten die Kanu-Anbieter wirklich nicht klagen. Wie schon 2015 führte die Warnow stets genügend Wasser, so dass es vor allem in der Hauptsaison „brummte“.

Laut der automatischen Zählstelle im Warnow-Durchbruchstal gab es gegenüber dem Vorjahr eine Steigerung um sagenhafte 37 Prozent bei den täglichen Durchfahrten – von durchschnittlich 81 auf 111 (siehe Hintergrund). Dabei wurde jeweils der Zeitraum vom 13. Mai bis 22. September zugrunde gelegt.

Seit gestern gilt ein Fahrverbot durchs Durchbruchstal wegen Niedrigwasser (SVZ berichtete). Mit 29 Zentimetern liegt der Pegel unter der 30er-Marke. Damit trat die freiwillige Selbstvereinbarung der Kanuanbieter in Kraft mit Blick auf die streng geschützte Bachmuschel. „Die Vereinbarung hat sich bewährt“, so Yves Piehl. Das bestätigt auch Egbert Rath von der Unteren Naturschutzbehörde, versehen mit dem Hinweis, „es ist ein Kompromiss“. Denn die Naturschützer sehen die Steigerung der Durchfahrten um gleich 37 Prozent durchaus mit Sorgenfalten.

Mit seinem Kanu-Feriencamp Weitendorf ist Piehl einer der großen Verleiher entlang der Warnow von ungefähr einem Dutzend zwischen Vorbeck und Schwaan. Am Donnerstag betreuten er und seine Frau Ivon, die in diesem Jahr erstmals in der Hauptsaison richtig mit eingestiegen war, die abschließende große Paddler-Gruppe. Es waren 38 junge Leute der Beruflichen Schule für Gesundheit und Sozialwesen aus Schwerin. Von Weitendorf ging die Fahrt übers Durchbruchstal bis nach Eickhof.

Für Piehl ist der Kanuverleih in diesem Jahr beendet, ab 20. Oktober beginnt die Zeit des Zweitberufes – als Weihnachtsbaumverkäufer mit seiner Plantage in Parchim. Einen W-Baum-Markt wird es auch wieder in Sternberg geben. Und seine Frau Ivon widmet sich wieder ganz ihrem Sternberger Geschäft für Damen-Oberbekleidung. Über die Paddelsaison hatte das nur verkürzte Öffnungszeiten.  

zur Startseite

von
erstellt am 23.Sep.2016 | 21:16 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen