zur Navigation springen

Anzeiger für Sternberg, Brüel, Warin

10. Dezember 2016 | 02:09 Uhr

Kloster Tempzin : Drei Dörfer – eine Gemeinschaft

vom
Aus der Redaktion des Anzeiger für Sternberg – Brüel – Warin

Die Adventsfeier war eine von vielen Veranstaltungen, bei denen die neue Gemeinde Kloster Tempzin zusammenwächst. Vier Familien waren für die Organisation zuständig.

Vergangene Woche, es war der 1. Adventssonntag, setzte in Zahrensdorf eine wahre Völkerwanderung ein. Anlaufpunkt der vielen Menschen war das Grundstück von Familie Werner in der Hauptstraße 21. Denn dort fand wie schon in den beiden Vorjahren wieder ein vorweihnachtlicher Adventsnachmittag statt, zu dem die Familien Werner, Suhrbier, Dörge und Friedrich/Thode eingeladen hatten.

Da sich die Gemeinden Tempzin, Zahrensdorf und Langen Jarchow vor noch nicht all zu langer Zeit zur Großgemeinde Kloster Tempzin zusammengeschlossen hatten, kamen Einwohner aus allen Orten, um dies zu feiern. Ein wichtiger Aspekt, um die Gemeinschaft zusammenwachsen zu lassen. „Das war auch unser Anliegen, als wir diese Nachmittage vor drei Jahren ins Leben riefen“, erzählt Simone Werner und fügt hinzu:. „Uns lag vor allem daran, mehr Geselligkeit in den Ort zu bringen, sich besser kennen zulernen und auch die Älteren aus dem Haus zu locken. Unser Grundstück bietet sich wegen seiner zentralen Lage und Größe für solche Veranstaltungen direkt an, so dass der Zulauf von allen Seiten möglich ist.“ Angefangen habe man mit wenig Resonanz, doch inzwischen finden zwischen 200 und 300 Teilnehmer den Weg hierher.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Printausgabe und im E-Paper.

zur Startseite

von
erstellt am 02.Dez.2016 | 05:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen