zur Navigation springen

Norddeutsche Neueste Nachrichten

08. Dezember 2016 | 03:07 Uhr

Rostock : Weihnachtliches Flair zieht ein

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Ab Montag wird es besinnlich in der Rostocker Innenstadt. Norddeutschlands größter Adventsmarkt steht vor der Eröffnung

Die letzten Buden werden aufgebaut, die Fahrgeschäfte auf Herz und Nieren überprüft und die Schausteller stimmen sich fröhlich ein – so kann der Weihnachtsmarkt am Montag endlich starten. Auf viele Neuheiten, aber auch Altbewährtes können sich die Besucher auf Norddeutschlands größtem Markt in der Adventszeit freuen.

Der Kröpeliner-Tor-Vorplatz wurde dafür umgestaltet und eine kleine Schleife eingebaut. „Die Märchen sind zwischen den Ständen aufgebaut und eine Märcheneisenbahn gibt es auch“, sagt Heiko Lange, Leiter des Veranstaltungsbüros vom Rostocker Großmarkt. Entlang der Kröpeliner Straße zieht sich in gewohnter Manier die Schlemmermeile bis zum Neuen Markt entlang. Auf rund 3,2 Kilometern bieten 80 Markthändler aus Deutschland, Finnland, Polen, Litauen und den Niederlanden ihre Leckereien feil.

Die Weihnachtswerkstatt ist in diesem Jahr in das Sternenzelt vor dem Haus der Schifffahrt umgezogen. Dort wird gebacken und gebastelt. Für großen Spaßfaktor sorgen die Fahrgeschäfte auf der Fischerbastion. „Eine 360-Grad-Schaukel mit einer Höhe von 55 Metern sorgt für Nervenkitzel bei den jungen Leuten“, so Lange. Eine zweite Schaukel, Geisterbahn und Spaßfabrik sowie Autoscooter und Breakdancer warten ebenfalls auf viele Gäste.

Der historische Weihnachtsmarkt ist wieder im Klosterhof zu finden. „Dienstags bis donnerstags sorgen Livebands für Unterhaltung“, sagt Feuerkünstlerin Pia-Nereida Walczok. An den Freitagen präsentiert Gästeführer und Darsteller Falk Hamann das Schauspiel „Schwerter, Koggen und Intrigen“, wobei die Stadtgründung Rostocks im Mittelpunkt steht.

Unterhaltsam wird es auch auf der Märchenbühne am Neuen Markt. Der Weihnachtsmann und die Märchentante sorgen für besinnliche Stimmung bei den Lütten. In ihrem Märchen „Räuberlehrling Immerklug“ geht der Weihnachtsmann den Sorgen der modernen Welt auf den Grund.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen