zur Navigation springen

Norddeutsche Neueste Nachrichten

09. Dezember 2016 | 04:51 Uhr

SEK-Einsatz : Terror-Alarm in Rostock

vom

SEK stürmt Wohnung von Syrern, doch der Verdacht bestätigt sich zunächst nicht

Ein Spezialeinsatzkommando der Polizei hat heute gegen 6 Uhr die Wohnung von zwei Syrern in Rostock-Evershagen gestürmt. Vorausgegangen war der Hinweis eines Bürgers, demzufolge die beiden einen Terroranschlag vorbereiten würden. „Bisher hat sich nichts bestätigt“, sagte Harald Nowack, Sprecher der Rostocker Staatsanwaltschaft, nach der ausgewerteten Durchsuchung. Daher seien auch keine Haftbefehle gegen die 21 und 23 Jahre alten Männer beantragt worden. Abgeschlossen seien die Ermittlungen zur „Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat“ allerdings noch nicht. Unter anderem werden noch Zeugen vernommen. Aber: „Anhaltspunkte für eine dringende Gefahr für die Öffentlichkeit lagen zu keinem Zeitpunkt vor“, so Nowack.

Während der Hanse Sail im August hatte ein Sondereinsatzkommando schon einmal eine Rostocker Wohnung gestürmt. Damals stellten sich die Anschuldigungen als falsch heraus.

 

 

zur Startseite

von
erstellt am 27.Okt.2016 | 16:32 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen