zur Navigation springen

Norddeutsche Neueste Nachrichten

08. Dezember 2016 | 05:04 Uhr

FC Hansa Rostock : Schuhen: „Müssen geerdet bleiben“

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Der Hansa-Keeper warnt davor, nach drei Siegen in Serie abzuheben. Der 23-Jährige ist ein starker Rückhalt und blieb sechsmal ohne Gegentor.

Zehn Treffer erzielte der FC Hansa in den vergangenen drei Spielen und vor allem die Schützen waren in aller Munde. Doch der Rostocker Fußball-Drittligist blieb auch dreimal in Folge ohne Gegentreffer, insgesamt in dieser Spielzeit sogar schon in sechs von zehn Partien. Mit lediglich sieben kassierten Toren verfügen die Ostseestädter gemeinsam mit Holstein Kiel hinter Spitzenreiter MSV Duisburg (6) über die beste Abwehr. „Im vergangenen Jahr haben wir in der gesamten Saison 15-mal zu Null gespielt. Man steckt sich natürlich immer ein paar Ziele vor einer neuen Spielzeit. Zu allererst wollten wir natürlich sportlich erfolgreicher sein und dann auch an die Gegentor-Bilanz anknüpfen“, sagt Hansa-Keeper Marcel Schuhen, der mit ein Garant für die stabile Abwehr ist.

Mittlerweile verfügt Hansa mit plus sieben Treffern sogar über die beste Tordifferenz der Liga. „Das ist natürlich ein positiver Nebeneffekt“, so der Schlussmann, der sich allerdings besonders darüber freut, dass Hansa quasi aus allen Mannschaftsteilen heraus torgefährlich ist: „Das ist das Besondere und zeichnet uns momentan aus. Es ist egal, wer die Tore schießt. Das Wichtige ist, dass jeder vor die Kiste will, um die Dinger reinzumachen.“

Weshalb die Mannschaft allerdings erst wieder im Tabellenkeller aufwachte, kann sich Schuhen auch nicht erklären. „Wir hatten schon wieder das Wasser bis zum Hals stehen. Ich weiß nicht, ob wir das brauchen, damit es klick macht“, erklärt Schuhen, der verrät, dass es nach dem 1:3 gegen Lotte etwas lauter innerhalb der Truppe wurde: „Auf jeden Fall setzt man sich nach solch einem Spiel innerhalb der Mannschaft allgemein und auch unter den Führungsspielern zusammen. Man muss dann noch mehr Verantwortung übernehmen. Ich glaube, das hat ganz gut gefruchtet.“

Das Wort des Keepers hat Gewicht in der Kabine und er sieht sich auch in der Pflicht, nun dafür zu sorgen, dass jetzt keiner abhebt. „Wir müssen total geerdet bleiben und wissen, wo wir herkommen. Vor drei Wochen war die Kogge noch in Not und jetzt sieht es ganz gut aus. Aber man muss ja nur ausnahmsweise mal auf die Tabelle schauen. Innerhalb von ein, zwei Punkten sind es zehn Plätze. Es kann auch schnell wieder nach unten gehen. Wenn wir uns oben festsetzen und weiter Luft nach unten verschaffen wollen, dann müssen wir weiter punkten“, so der 23-Jährige.

Im Landespokal morgen in Plate wird die Nummer eins pausieren und Samuel Aubele ihn zwischen den Pfosten vertreten. Auf die leichte Schulter nehmen die Rostocker den Landesligisten jedoch keinesfalls: „Vorab darf man keinen Gegner unterschätzen. Und man sieht ja auch in den Einheiten, dass der Trainer richtig Feuer gibt, damit die Mannschaft mit dem Kopf beim Spiel ist.“

In der Liga geht es dann mit zwei Krachern weiter. Zunächst trifft Hansa zu Hause auf den Fünften Osnabrück, danach folgt der Auftritt beim Ersten in Duisburg. „Das sind richtungweisende Partien, eigentlich habe ich Paderborn auch schon dazugezählt. Danach wird sich zeigen, wo es hingehen kann. Wir schauen dennoch von Spiel zu Spiel und wollen unseren Trend fortsetzen. Wir haben natürlich ein bisschen mehr Selbstvertrauen und Rückenwind. Das wollen wir gegen Osnabrück ausnutzen. Da haben wir eine Riesenchance“, sagt Marcel Schuhen.

Längere Pause



Der Wiedereinstieg ins Teamtraining von Timo Gebhart (Pferdekuss/Adduktorenprobleme) verzögert sich. „Ich denke, dass sich das noch bis zu 14 Tage hinziehen kann“, so Hansa-Coach Christian Brand.

Heute wird um 14 Uhr trainiert.

zur Startseite

von
erstellt am 07.Okt.2016 | 08:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen