zur Navigation springen

Norddeutsche Neueste Nachrichten

10. Dezember 2016 | 06:03 Uhr

Herbst-Crosslauf : Schüler packt der Ehrgeiz

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

793 Teilnehmer, 100 Preise, 12 Helfer: 33. Herbst-Crosslauf beendet die Outdoor-Saison im Schulsport

Zweimal im Jahr ist der Schwanenteich in Reutershagen Austragungsort für einen Crosslauf – im Frühjahr und im Herbst. Gestern Nachmittag fand zum 33. Mal der Herbst-Crosslauf der Rostocker Schulen statt. 793 Jungen und Mädchen waren in diesem Jahr dabei. Es war zwar kein Teilnehmerrekord, der liegt bei etwa 1200, dennoch ist das Staatliche Schulamt Rostock als Ausrichter mehr als zufrieden. „Die Resonanz war angesichts des kühlen und feuchtes Wetters völlig in Ordnung. Gerade aus dem Grundschulbereich kamen noch kurzfristig einige Absagen“, so Andreas Nadolny, der seit vielen Jahren gemeinsam mit Manfred Matthies die Schulsport-Events in Rostock organisiert. „Es war die letzte Outdoor-Veranstaltung in diesem Jahr, danach geht es in die Halle“, so Nadolny mit Blick auf zahlreiche Stadtmeisterschaften.

In diesem Jahr hatten sich alle 49 Rostocker Grundschulen sowie weiterführenden Schulen gemeldet. Hinzu kamen die Warnowschule Papendorf und die Europaschule Rövershagen aus dem Landkreis. Um 15 Uhr fiel der erste Startschuss für die Mädchen des Jahrgangs 2009 und jünger. 735 Meter mussten absolviert werden – es war die kleine Runde um den Schwanenteich. Anschließend folgten die Jungen des gleichen Jahrgangs. So wurden die Läufer im 10-Minuten-Takt auf die Strecke geschickt, immer ein Jahrgang älter. Ab dem Geburtsjahr 2004 mussten die Schülerinnen und Schüler die lange Runde über 1002 Meter zurücklegen. Insgesamt gab es somit 18 Läufe und 18 Sieger. „Die Zeiten sind bei diesen Läufen zweitrangig. Der Spaß und die sportliche Herausforderung stehen im Vordergrund. Die Veranstaltung ist auch kein Schulwettbewerb, so dass wir keine Statistik führen, welche Schule besonders häufig gewonnen hat“, sagte Andreas Nadolny kurz nach dem Lauf. Die drei Erstplatzierten bekamen jeweils Medaillen überreicht, die die Hansestadt zur Verfügung gestellt hat. Jeder Läufer erhielt außerdem eine Teilnehmer-Urkunde. Alle Jungen und Mädchen konnten nach dem Lauf mit ihrer Startkarte auch bei einer Tombola mitmachen. Über 100 Preise gab es zu gewinnen, die seit vielen Jahren von der Barmer-Krankenkasse und der Ostseesparkasse bereitgestellt werden. Dank der 12 Helfer, darunter auch Schüler der Heinrich-Schütz-Schule, verlief die Schulsportveranstaltung auch bei der 33. Auflage reibungslos.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen