zur Navigation springen

Norddeutsche Neueste Nachrichten

03. Dezember 2016 | 10:35 Uhr

15. Lichtwoche : Rostock hüllt sich in warmen Glanz

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Stadtwerke und Trommelgruppe Sambucus geben Startschuss zum Spekatkel. Täglich Touren mit dem Laternenwärter möglich.

Wenn der triste November in einen wohlig-warmen Glanz gehüllt wird und die ganze Stadt plötzlich erstrahlt, dann steht Rostock wieder im Zeichen der Lichtwoche. Mit einem wahren Paukenschlag ist gestern die 15. Auflage des Festes am Universitätsplatz eröffnet worden. Den Auftakt zum Jubiläum hat die Trommelgruppe Sambucus mit heißen Rhythmen an einem lauen Herbstabend gegeben. „Ein schlagfertiger und imposanter Einstieg in eine besondere Woche“, befand Stadtwerke-Vorstand Ute Römer, bevor sie den Startschuss für das farbenprächtigen Eröffnungsfeuerwerk gegeben hatte. Die Idee sei es, den Uniplatz in ein Farbenmeer von Licht zu tauchen, um Hansestädter und Besucher mit Lichtspielen in ihren Bann zu ziehen, so Römer.

Fester Bestandteil der Lichtwoche sind auch in diesem Jahr die Touren mit Laternenwärter Willi Holst und seinen Kollegen. „Der Rundgang dauert etwa eine Stunde“, sagt der 76-Jährige. „Vorbei am Uniplatz und der Klosterkirche geht es in den Klosterhof, wo 2003 sieben echte Gaslaternen installiert wurden“, weiß Holst. Danach führt er die Teilnehmer hinter das Haus der Stadtwerke: „Das wurde im 19. Jahrhundert als Karzer genutzt“, erzählt der Laternenwächter und deutet auf die Freileitungen am Katthagen, die zeigen, wo früher der Strom floss.

Noch bis Sonnabend erhellt die 15. Rostocker Lichtwoche die Innenstadt. Bis dahin warten täglich musikalische, künstlerische und lehrreiche Veranstaltungen auf die Besucher. Höhepunkt der Festwoche werden der große Laternenumzug mit Jugendmusikkorps am Freitagabend sowie das Benefizkonzert der Studenten der Young Academy Rostock (Yaro), das heute um 19 Uhr im Barocksaal stattfindet. Die Einnahmen kommen dem Verein „Dein Musik-Wohnzimmer Rostock“ zugute.

Das Programm

  • täglich: 14 bis 19 Uhr, Sa bis 19 Uhr Mal- und Bastelstraße mit Kinderschminken im Stadtwerkezelt, 17 Uhr historische Stadtführungen mit Laternenwärtern
  • heute: 17.30 Uhr Windreiter, 18 Uhr Magie zum Anfassen mit Björn de Vil, 18.30 Uhr Kunst auf der Treppe im Haus der Stadtwerke mit Künstlern der HMT, 19 Uhr Benefizkonzert mit der Young Academy Rostock (Yaro)
  • morgen: 17.30 Uhr Auraya – Walkact auf Stelzen, 18 Uhr Feuershow mit Arne Feuerschlund, 18.30 Uhr Kunst auf der Treppe
  • Freitag: 15 Uhr Stromer, das Maskottchen der Stadtwerke trifft Besucher auf dem Uniplatz, 19.15 Uhr Kunst auf der Treppe im Haus der Stadtwerke mit Zeiträgen des Fish-Festivals, Bühne: 15.35 Uhr Die Pipeguys, 16.15 Uhr Jugendkunstschule Arthus, 17.05 Uhr Kindershow mit Arne Feuerschlund, 17.35 Uhr, 18.05 Uhr Laternenumzug mit Jugendmusikkorps, 18.05 Uhr Feuertanz und Schattenspiele, 18.30 Uhr Inszenierung „Lieblich(t) Teil 1“
  • Sonnabend: 14.30 Uhr Kunst auf der Treppe, 15 und 16.30 Uhr Führungen zur Schaltstation Kleiner Katthagen, Treffpunkt: Haus der Stadtwerke, Bühne: 15.35 Uhr Trommelshow der Sambucus, 15.50 Uhr Tanzperformance mit Innocent Seduction, 16 Uhr Trommelshow der Sambucus, 16.30 Uhr Comedyprogramm Florin, Cato und Felicitas, 17.10 Uhr Stargast Gruppe Winde, 18.05 Uhr Show Feuertänzer meets Rhythm, 18.30 Uhr „Lieblich(t) Teil 2“
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen