zur Navigation springen

Norddeutsche Neueste Nachrichten

01. September 2016 | 05:38 Uhr

Rostock : Mann auf Balkon beschossen - Tatverdächtiger gefasst

vom

Ein 41-Jähriger Mann ist am Freitag im Rostocker Stadtteil Evershagen auf seinem Balkon mit einem Luftgewehr beschossen worden. Er wurde dabei leicht am Unterarm verletzt, wie die Polizei mitteilte. Eine ärztliche Behandlung sei aber nicht notwendig gewesen.

Die Polizei konnte den mutmaßlichen Täter ermitteln und vorläufig festnehmen. Es handele sich um einen 18-jährigen Rostocker, der bisher polizeilich nicht in Erscheinung getreten sei. Er habe vermutlich mit einem Luftgewehr aus einem gegenüberliegenden Haus auf den 41-Jährigen geschossen.

Ermittlungen führten die Beamten in den Stadtteil Groß Klein, wo der 18-jährige Tatverdächtige in der Wohnung eines Freundes vorläufig festgenommen werden konnte. Bei einer ersten Befragung räumt der junge Mann die Tat ein.

Aufgrund von Hinweisen ist laut Polizei davon auszugehen, dass es sich bei dem Vorfall nicht um einen Einzelfall handelt. Mindestens zwei weitere Personen sollen ebenfalls beschossen worden sein. Diese Taten wurden aber bisher nicht bei der Polizei angezeigt. Deshalb bittet die Polizei diese und mögliche weitere Geschädigte sich zu melden und Anzeige zu erstatten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen