zur Navigation springen

Norddeutsche Neueste Nachrichten

09. Dezember 2016 | 16:32 Uhr

Jahresköste : Kaufmannschaft begeht Festmahl

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Mitglieder der Jahresköste sammeln Spenden für neues Zirkuszelt. Dänischer Botschafter Friis Arne Petersen reist als Ehrengast an.

Hochtalentierte Jongleure und anmutige Tänzerinnen in glitzernden Kostümen treffen auf vornehme Herren im Smoking: Zwischen den Artisten des Zirkus Fantasia haben sich die Mitglieder der Jahresköste der Kaufmannschaft zu Rostock gestern zu ihrem 26. traditionellen Festmahl getroffen. Als besonderen Gast konnten Öllermann Jan-Hendrik Brincker und die aktuell 120 Rostocker Kaufleute in diesem Jahr den dänischen Botschafter Friis Arne Petersen zum Empfang im Rathaus begrüßen. „Das ist eine große Ehre für mich. Ein derartiges Ereignis gibt es in Dänemark nicht“, sagt der Botschafter des skandinavischen Königreichs.

Dass in diesem Jahr die Artisten des Rostocker Zirkus Fantasia das Fest der Unternehmer mit ihren Künsten bereicherten, ist keine Zufall. Denn nach dem traditionellen Festmahl – Ochsenschwanzsuppe, Rippenbraten, rote Grütze und Käse – sammeln die Kaufleute stets Spenden für karitative Projekte in der Hansestadt. In diesem Jahr soll der Hauptteil, etwa 30 000 Euro der Einnahmen, dem Zirkus Fantasia ein neues Zelt bescheren. „Hier kommen Sie ins Spiel meine Damen: Animieren Sie ihre Herren dazu, spendabel zu sein“, ruft Öllermann Brincker beim Empfang auf, den die Herrschaften noch gemeinsam verbringen.

Danach trennen sich die Wege der Damen und Herren traditionell: Für die Kaufleute geht es ins nebenanliegende Steigenberger Hotel Sonne. Die Damen werden in Begleitung des zweiten Schenken René Geschke zum Pentahotel chauffiert, wo sie ein Kulturprogramm erleben und zusammen dinieren. Bei den Herren sprechen indes der erste Schenke Torsten Gebert und Oberbürgermeister Roland Methling (parteilos) zur aktuellen politischen und wirtschaftlichen Lage der Hansestadt. Nach der Rede auf die Damen des zweiten Schenken Geschke werden zum Abschluss des Abends alle wieder vereint. Für den guten Zweck greifen die Rostocker Kaufmänner gern etwas tiefer in die Tasche: „Kulturelle Zwecke unterstützen wir besonders gern, denn dafür fehlt ja immer das Geld“, sagt Inros Lackner-Geschäftsführer Uwe Lemcke, der seit 15 Jahren Mitglied der Köste ist. Der Zirkus Fantasia sei ein wichtiger Anlaufpunkt für junge Leute. „So was brauchen wir in der Region“, sagt Lemcke.

Wohin der Rest der gesammelten Spenden geht, verkünden die Kaufmänner später auf ihrem traditionellen Sommerfest.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen