zur Navigation springen

Norddeutsche Neueste Nachrichten

29. September 2016 | 00:11 Uhr

Babyglück : Hedwig legt vor

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Das kleine Mädchen ist 2016 das erste Neugeborene in Mecklenburg-Vorpommern

Um 0.21 Uhr in der Silvesternacht hat die kleine Hedwig als erste Neugeborene in MV das Licht der Welt und das neue Jahr begrüßt. „Eigentlich sollte sie am 31. Dezember kommen“, sagt Mutter Yvonne Raatz, die sich freut, dass der Geburtstag ihrer 3660 Gramm schweren und 51 Zentimeter großen Tochter nun doch am Neujahrstag gefeiert werden kann. Letztlich sei ihr das Datum aber auch egal: „Hauptsache gesund.“ Und das sind sowohl Tochter als auch Mutter.

Die beiden erhielten gestern bereits den ersten Besuch von Schwester Hermine, Papa Mathias Schubert und den Großeltern. „Zu Hause ist alles vorbereitet“, sagt Schubert. Ein wenig müssen seine Liebsten es aber noch im Klinikum Südstadt aushalten. Dort können sie sich unter fachkundiger Anleitung erholen. „Die Geburt hat dreieinhalb Stunden gedauert, das habe ich als sehr anstrengend empfunden“, so die 39-Jährige.

Wie die Eltern hat sich auch Hermine schon auf ihre kleine Schwester gefreut. Den passenden Spitznamen hat sie längst gefunden. „Sie heißt Hedi“, sagt Hermine stolz. Dass ihre beiden Kinder die gleichen Namen wie Figuren aus den Harry Potter-Büchern tragen, ist Zufall, betonen die Eltern. „Harry Potter kennen wir gar nicht“, sagt Papa Mathias. Sie fanden die Namen einfach schön. Im Nachhinein stellten die beiden sogar fest, dass die Urgroßoma des Vaters ebenfalls Hedwig hieß. „Und meine hieß Hermine“, so Mutter Yvonne. Bis zum Morgen gab es noch zwei weitere Geburten im Klinikum Südstadt, am 31. Dezember waren es acht mit neun Kindern.

Insgesamt wurden im vergangenen Jahr 3250 Kinder im Rostocker Kreißsaal geboren, darunter drei Mal Drillinge und 79 Zwillinge. Damit stieg die Geburtenzahl erneut im Vergleich zu den Vorjahren: 2013 wurden 2921 Kinder gezählt, 2014 waren es 3220. „Das erste Kind bekommen Frauen in der Regel mit kurz unter 30 Jahren“, sagt Oberärztin Ellen Mann. Das Alter sinke damit wieder.

zur Startseite

von
erstellt am 02.Jan.2016 | 12:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen