zur Navigation springen

Norddeutsche Neueste Nachrichten

11. Dezember 2016 | 10:56 Uhr

Rostocker Stadtautobahn : Fahrschülerin fährt in verunfallten Transporter

vom

Ein Transporter fährt auf der Rostocker Autobahn in die Leitplanke. Eine Fahrschülerin kann nicht mehr ausweichen.

Ein Verkehrsunfall zwischen einem Transporter und einem Fahrschulauto hat am Donnerstag Vormittag in Rostock einen Verletzten gefordert. Zu dem Unglück kam es gegen 11 Uhr auf der Rostocker Stadtautobahn, Höhe der Abfahrt nach Groß Klein. Wie es hieß, kam aus bislang noch unbekannter Ursache der Fahrer eines in Hamburg zugelassenen Transporters nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Leitplanke. Durch den heftigen Aufprall wurde das Fahrzeug zurück auf den rechten Fahrstreifen der Stadtautobahn geschleudert. Ein dort fahrendes Fahrschulauto, in dem sich nebem dem Fahrlehrer auch eine -schülerin befand, fuhr auf den Transporter auf. Während die beiden Insassen im Fahrschulwagen unverletzt blieben, verletzte sich der Fahrer des Transporters leicht. Er kam in ein Krankenhaus. An der Unfallstelle entstand hoher Sachschaden, die Polizei hat Ermittlungen zur konkreten Unfallursache aufgenommen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen