zur Navigation springen

Norddeutsche Neueste Nachrichten

07. Dezember 2016 | 17:21 Uhr

Warnemünde : Engagement für Kinder

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Besatzung des Marine-Schnellbootes „Hermelin“ übergibt Spendencheck an Traum-Camp 4 Kids

Bei ihren Einsätzen in Kriegsgebieten hat die Besatzung des Marine-Schnellbootes „Hermelin“ viel Leid gesehen. Mit einer Spenden-Aktion wollen sie Kindern aus der Umgebung etwas Gutes tun.

Da das Boot nach 40-jähriger Fahrenszeit außer Dienst gestellt wird, haben die Soldaten an Bord aufgeräumt und lieb gewonnene Mitbringsel versteigert. Darunter waren selbst gebastelte Wappen, Bilder, Schnitzereien und Geschenke anderer Nationen. Bei der Versteigerung kamen insgesamt 1111 Euro zusammen. Der Erlös geht an den regionalen Verein Traum-Camp 4 Kids.

„Kinder sind im Krieg immer die ersten Opfer, deswegen wollen wir etwas für sie tun, allerdings hier vor Ort“, sagt Kommandant Daniel Tesch. Der Verein, unter Verantwortung von Gunnar Hinrichs, organisiert zwei Feriencamps für Kinder, die in ihrem kurzen Leben psychische oder körperliche Gewalt erfahren haben, mit schweren Krankheiten kämpfen oder den Verlust der Eltern verkraften müssen. „Sie sollen eine schöne Zeit haben und einfach Kind sein dürfen“, erklärt er.

Mit der Spende ist die Finanzierung der Unterkunft und Verpflegung bereits gesichert. Die Betreuung und Ausflüge werden fast durchweg durch Ehrenamtliche gestemmt. Die Soldaten haben sich mit der Spendenaktion gleichzeitig von ihrem Schnellboot verabschiedet. Das wird am Mittwoch neben drei weiteren Booten außer Dienst gestellt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen