zur Navigation springen

Norddeutsche Neueste Nachrichten

11. Dezember 2016 | 12:57 Uhr

Warnemünde : Ein echter Prachtbaum am Haken

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Mit dem Aufbau der Tanne startet das Ostseebad in die Weihnachtssaison. Sonnabend ist die große Eröffnung am Kirchenplatz.

Das Ostseebad bereitet sich momentan sichtbar auf den Weihnachtsmarkt vor. Den Auftakt dafür bildete gestern das Aufstellen der neun Meter hohen Tanne auf dem Kirchenplatz. „Dieses Jahr kommt sie von Helga Schwabe aus Sildemow“, sagt Jörg Drenkhahn vom Handels- und Gewerbeverein (HGV). Fast 30 Angebote hatte der HGV nach einem Aufruf zur Weihnachtsbaumsuche erhalten. Und die Entscheidung fiel auf dieses Prachtexemplar. „Es ist vielleicht mit der schönste Baum, den wir je hatten“, bescheinigt Drenkhahn dem diesjährigen Baum vom Kirchenplatz.

Die Tanne wurde mithilfe von Frank Frieberg, dem Fuhrparkleiter bei Harrys Abschleppdienst, Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Warnemünde sowie Jörg Drenkhahn aufgestellt. Ein großer Vorteil ist, dass es jetzt eine Hülse am Platz gibt, in die der Stamm hinein kommt. Das sorgt für Standfestigkeit. Kettensägenführer war David Jorde, der den Stamm so lange beschnitt, bis er ideal in die Hülse passte.

Die Hirsch-Gastronomie stellt bereits solide Pagodenzelte auf. Es gibt wieder vieles, was sich bewährt hat. Dazu zählt der Mutzenstand. „Neu ist Backfisch, der Verkauf von Enten und Gänsen und Geschenkartikeln“, sagt Gastronom Matthias Hirsch. Eine Kunsthütte ist dieses Jahr nicht da, aber in den Zelten werden trotzdem neue Postkartenmotive vom Warnemünder Künstler Hansi Parczyk angeboten. In einem Zelt verkaufen Kleingartenvereine ihre Produkte.

Außerdem wird es einen Adventskalender geben, der Vorteile in Warnemünder Geschäften oder Restaurants bietet. Er ist ab Sonnabend auf dem Markt und in der Tourismuszentrale erhältlich. „Damit wird der Markt ein wenig unterstützt“, sagt Dietmar Vogel vom HGV. Der HGV hat auch die Weihnachts-CD gefördert. Den neuen Tonträger gibt es auf dem Markt und im Schallplattencafé Am Leuchtturm zu erwerben. In dem Zusammenhang hat sich Knut Linke von der Agentur Kulturmeer etwas ausgedacht: Von den inzwischen in Warnemünde erschienenen vier CDs unter dem Titel „Weihnachten in Warnemünde“ gibt es eine Hitparade aus 20 Songs. Stimmzettel sind im Schallplattencafé von Doc Buhse erhältlich. Einsendeschluss ist der 13. Dezember, die beliebtesten Titel legt DJ Knut Linke dann am 16. Dezember im Festzelt auf.

Wie in den vergangenen Jahren verwandelt sich der Warnemünder Weihnachtsmarkt nach dem Fest in einen Neujahrsmarkt, ein Höhepunkt ist die Silvesterparty.

Die Eröffnung des Weihnachtsmarktes ist an diesem Sonnabend um 12 Uhr. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Warnemünde chauffieren dann den Weihnachtsmann. Bürgerschaftspräsident Wolfgang Nitzsche, Pastor Harry Moritz und Latüchtenwärter Klaus Lass eröffnen das Spektakel. Der Markt ist wochentags von 11 bis 20 Uhr sowie freitags und sonnabends bis 22 Uhr geöffnet. Am Sonntag laden die Händler erst nach dem Gottesdienst um 11.30 Uhr ein.

zur Startseite

von
erstellt am 22.Nov.2016 | 08:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen