zur Navigation springen

Norddeutsche Neueste Nachrichten

07. Dezember 2016 | 15:28 Uhr

Die Post : DHL eröffnet Betriebsstätte

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Mehr als 100 Mitarbeiter starten von der neuen Zustellbasis aus zu ihren Touren in der Hansestadt und dem Rostocker Umland.

Die Mitarbeiter versammeln sich in der großen Halle der neuen Kombi-Immobilie. Dann ergreift Betriebsrätin Uta Krüger das Wort. Während des laufenden Arbeitsalltages nimmt sie gemeinsam mit dem Großteil der mehr als 100 Mitarbeiter den neuen Stützpunkt für die Paket- und Briefzustellung in Betrieb.

Aus der Zustellbasis in der Erich-Schlesinger-Straße nahe des Rostocker Hauptbahnhofes werden die Lieferanten der Deutschen Post künftig ihre Dienstwege zu den Kunden antreten. „Ich bin überglücklich, dass wir nun endlich eine Immobilie besitzen, die beste und optimale Arbeitsbedingungen gewährleistet“, so Krüger. Denn das alte Gebäude auf dem Grundstück entsprach diesen Anforderungen schon lange nicht mehr. Der Weg bis zur endgültigen Fertigstellung sei allerdings ein steiniger gewesen. „Viele Übergangslösungen mussten ausgearbeitet werden, das Finden geeigneter Investoren war nur eine der zahlreichen Herausforderungen“, ergänzt Ines Fiebelkorn, Abteilungsleiterin für stationäre Bearbeitung. Auch sie freue sich riesig und lobe insbesondere die Teamarbeit, welche in den vergangenen Wochen und Monaten an den Tag gelegt wurde.

„Uns war es wichtig, dass die Kunden nichts von den Baumaßnahmen und der damit entstandenen Umstrukturierung mitbekommen haben“, so Fiebelkorn. Sie ist sich außerdem sicher, durch das renovierte Gebäude die Ziele der Deutschen Post weiterhin zu erreichen und auszubauen. Nähe und Erreichbarkeit zum Kunden und die Steigerung der Kundenzufriedenheit stehen dabei an erster Stelle. „Ich bin zuversichtlich, dass wir dieses Vorhaben mit der neuen Kombi-Immobilie erreichen werden.“

Nach der feierlichen Einweihung wurde das Büfett für alle Anwesenden eröffnet. Bei Kaffee und Brötchen konnten sich die Mitarbeiter für den weiteren Arbeitstag stärken.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen