zur Navigation springen

Norddeutsche Neueste Nachrichten

09. Dezember 2016 | 14:37 Uhr

kurz erklärt : Das Zentrum

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Arthrose der Hüft- und Kniegelenke stellen häufige Erkrankungen des Bewegungssystems dar, dessen optimale Behandlung eine fachübergreifende, qualitätsgesicherte Zusammenarbeit voraussetzt, die sowohl inhaltlich als auch strukturell im Endoprothetikzentrum am Klinikum Süd in Rostock im Vordergrund steht.

Die endoprothetische Versorgung des erkrankten Hüftgelenks ist heute eine der erfolgreichsten Operationen, auch das künstliche Kniegelenk bringt vielen Patienten eine Schmerzlinderung, Verbesserung der Beweglichkeit und der Mobilität.
Ansprechpartner:
Priv.-Doz. Dr. Philipp Bergschmidt, Leiter des Endoprothetikzentrums
Tel: 0381/44 01 41 01
Dr. Patrick Haar, Oberarzt
0381/44 01 41 01
Dr. Karin Drebber, Fachärztin
0381/44 01 41 01

Informationstag



Am 22. November ab 15 Uhr
im Großen Hörsaal des Klinikums Südstadt Rostock
Ab 15 Uhr: Vortrag zum Thema „Arthrose des Hüftgelenks – die Versorgung mit einer Standardprothese“ mit anschließender Diskussion

Ab 16 Uhr: Einzelgespräche mit den Fachexperten

Ansprechpartner:

Grit Claas, Chefarztsekretariat
Tel: 0381/44 01 41 01
Mail: unfallchirurgie@kliniksued-rostock.de

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen