zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

23. April 2017 | 07:31 Uhr

44 Tipps in und um Rostock

vom

Die Hanse- und Universitätsstadt Rostock hat viel mehr zu bieten als nur die Ostsee vor der Haustür. So kommen zum Beispiel einmal im Jahr die großen Schiffe in die Stadt.

1. Sara feiert ihren 50. Geburtstag im Zoo

Sara gehört zu den Lieblingen der Besucher im Rostocker Zoo. Sie ist die älteste Elefantenkuh in einem europäischen Zoo und feiert in diesem Jahr vermutlich ihren 50. Geburtstag – so genau wissen es ihr Pfleger Jörg Küchenmeister und andere Elefanten-Experten nicht. Seit dem 4. Januar 1899 gibt es den Rostocker Zoo. In diesem Jahr kommt ein neuer Höhepunkt für die Besucher hinzu: Das Darwineum öffnet im Sommer seine Pforten. Schwerpunktmäßig beschäftigt sich der Zoo mit Haltung und Zucht von Tieren der Arktis und der nördlichen Meere. Geöffnet ist täglich von 9 bis 19 Uhr.

2. Geschichte des Landes entdecken

Annelen Karge ist Kuratorin im Kulturhistorischen Museum im historischen Kloster zum Heiligen Kreuz. Das 1859 gegründete Museum beherbergt eine der umfangreichsten kunst- und kulturgeschichtlichen Sammlungen Mecklenburg-Vorpommerns. Zudem ist es eines der wichtigsten Zentren für die Dokumentation bürgerlicher Kulturgeschichte. Gerade läuft eine Sonderschau zu den Bombenangriffen auf Rostock 1942. Geöffnet ist dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist wie in allen städtischen Museen in Rostock frei.

3. Schauspiel, Tanz und Konzerte

Das Rostocker Volkstheater deckt die Sparten Schauspiel, Musiktheater/Oper, Ballett und Philharmonie ab. Schauspieler Manfred Hermann Lehner (l.) und Intendant Peter Leonard laden derzeit noch zu einem Besuch ins Theaterzelt am Werftdreieck ein. Im Sommer öffnet das Große Haus wieder.

4. Breiter Sandstrand vor Leuchtturm-Kulisse

Warnemünde lockt mit seinem bis zu 100 Meter breiten Sandstrand und den einzigartigen Naturstrandabschnitten tausende Besucher an. Charlotte Sander ist eine von ihnen. Warnemünde hat jedoch noch mehr zu bieten, wie zum Beispiel Leuchtturm und Teepott – diese einzigartigen Bauwerke laden auch zum Besichtigen ein.

5. Kunsthalle wagt Experimente

Bis zum 28. Mai ist in der Kunsthalle Rostock noch eine Ausstellung der besonderen Art. Bei „Pingo ergo sum – Das Bild fällt aus dem Hirn“ treiben Hirnströme den kreativen Schaffensprozess der Zukunft an. Darüber hinaus öffnet am 22. April in der Kunsthalle eine Ausstellung von Arnulf Rainer. Er betrachtet jede Kunst als Übermalung.

6. Robben warten in Forschungsstation

Eine schwimmende Forschungsanlage gibt es in Hohe Düne. Die Robbenstation steht für Besucher regelmäßig offen. Sie beteiligt sich auch an der Langen Nacht der Wissenschaften am 28. April.

7. Marienkirche mit astronomischer Uhr

Die Marienkirche ist die Hauptkirche Rostocks und gehört zu den Hauptwerken der norddeutschen Backsteingotik. Im Chorumgang füllt hinter dem Hochaltar eine elf Meter hohe astronomische Uhr den Raum aus.

8. Klettererlebnis in Strandnähe

Abenteuerlustige kommen im Kletterwald Markgrafenheide auf ihre Kosten. Von Juni bis August hat die Anlage zwischen 9.30 und 19.30 Uhr geöffnet. Bis Mai ist täglich zwischen 10 und 19 Uhr geöffnet.

9. Schiffbau im Museum

Das Traditionsschiff Typ „Frieden“ in Rostock-Schmarl beherbergt ein interessantes Museum. In den Laderäumen des 10 000-Tonnen-Frachtschiffes befinden sich mehrere Ausstellungen. Der Schiffsbau in der DDR ist nur ein Thema.

10. Karls Erlebnis-Dorf in Rövershagen

Einen abwechslungsreichen Freizeitspaß bietet Karls Erlebnis-Dorf in Rövershagen an. Kinder-Bauernhof, „Am-Vieh-Theater“ und ein „Fliegende Kuhstall“ gehören zu einigen Attraktionen. Täglich hat das Erlebnis-Dorf von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

11. Stasi-Gedenkstätte in ehemaliger U-haft

Die Dokumentations- und Gedenkstätte in der ehemaligen Untersuchungshaftanstalt der Stasi in Rostock zeigt ein spannendes Stück der DDR-Geschichte. Von März bis Oktober ist dienstags bis freitags zwischen 10 und 18 Uhr geöffnet. Sonnabends von 10 bis 17 Uhr.

12. IGA-Park zum Feiern und Erholen

Der IGA-Park lädt nicht nur zum Spazieren ein. Regelmäßig finden dort Veranstaltungen wie etwa Konzerte oder Ausstellungen statt. Bis 1. Juni läuft noch die Ausstellung „Wespe, Hummel und Co“. Am 21. April spielen um 19 Uhr Uriah Heep und Nazareth.

13. Sommertheater der Compagnie de Comédie

Die Compagnie de Comédie bringt in dieser Spielsaison „Die lustigen Weiber von Windsor“ auf die Bühne des Sommertheaters. Diese Komödie von Shakespeare feiert am 26. Mai um 20.30 Uhr im Klostergarten des Klosters zum Heiligen Kreuz Premiere.

14. Köhlerhof Wiethagen in der Heide

Der Forst- und Köhlerhof Wiethagen hat einen historischen funktionstüchtigen Teerschwelofen, der bei Besichtigungen vorgeführt wird. Am 8. April gibt es auf dem Hof eine Osterveranstaltung mit Ostereiersuche im Märchenwald, Schauheizen am brennenden Teerofen, Spielen und Lagerfeuer.

15. Fluss- und Sonnenbad

Von Mai bis September lädt das Flussbad am Mühlendamm 36 nicht nur zum Baden ein. Es gibt einen drei Meter hohen Turm zum Springen, Beachvolleyball und Liegewiesen zum Entspannen. Täglich ist hier zwischen 11 und 19 Uhr geöffnet.

16. Edvard-Munch-Haus in Warnemünde

Die Jahre des norwegischen Malers Edvard Munch in Warnemünde sind in wechselnden Ausstellungen Am Strom 53 dokumentiert. Eine Besichtigung ist nach telefonischer Anfrage möglich unter 0381/548 66 08.

17. Botanischer Garten Rostock

Einer der ältesten botanischen Gärten Deutschlands gehört der Universität Rostock. Es gibt ein großes Freigelände, Teichanlagen, Biotope und die Loki-Schmidt-Gewächshäuser zu besichtigen. In der Hamburger Straße ist täglich geöffnet.

18. Jugendschiff „likedeeler“

Es gibt gleich drei Kinderfeste auf der „Likedeeler“ in Schmarl-Dorf. Das Jugendschiff lädt am 30. und 31. Mai sowie am 1. Juni zu bunten Festen ein.

19. Stadtsiegel und Wappen im Steintor

Eines der bekanntesten Wahrzeichen Rostocks ist das Steintor in der Nähe des Neuen Markts. Das Tor wurde 1270 im gotischen Stil gebaut und war der Haupteingang zur Hansestadt. Zur sehen sind hier Wappen, Schießscharten und Stadtsiegel.

20. Badespaß im Aquadrom

Das Aquadrom in Graal-Müritz ist eine erlebnisreiche Adresse bei schlechtem Wetter. Wasserwelten, Sprudel-Liegen, verschiedene Sauna-Landschaften und ein Meerwasserbecken warten auf den Besucher. Am Buchenkampweg 9 ist täglich von 9.30 bis 21.30 Uhr geöffnet.

21. Gespensterwald Nienhagen

Dieses Ausflugsziel ist für Wanderer wie Radler attraktiv. Je nach Lichteinfall verwandelt sich die bizarre Umgebung mit ihren außergewöhnlichen Bäumen in eine sehenswerte Grusellandschaft. Hier befindet sich einer der schönsten Wanderwege Rostocks von Warnemünde bis nach Nienhagen.

22. Golfanlage in Warnemünde

Für Freunde des Golfsports gibt es eine 27-Loch-Anlage, die im Einklang mit der Natur, ökologisch und mit klarem strategischem Design konzipiert wurde. Am Golfplatz 1 können Interessierte unter der Telefonnummer 0381/778 68 30 reservieren.

23. Johnson und Kempowski im Dialog

Vom 11. bis 13. Mai findet im Bürgerschaftssaal des Rostocker Rathauses die internationale Tagung „Weil jedes Menschen Erfahrung löcherig ist – Uwe Johnson und Walter Kempowski im Dialog“ statt. Das Kempowski-Archiv im Klosterhof Haus 3 beherbergt unter anderem die rekonstruierte Bibliothek seiner Eltern oder den originalen Schreibtisch des Schriftstellers. All das zeigt Archivleiterin Katrin Möller-Funck.

24. Hafenrundfahrt auf der Warnow

Täglich mehrmals legen die Passagierschiffe verschiedener Reedereien vom Alten Strom in Warnemünde oder vom Rostocker Stadthafen ab. Eine Stunde lang können die Gäste Interessantes zum Hafen und den Werften erfahren.

25. Heimatmuseum im Seebad Warnemünde

In dem 1767 erbauten Fischerhaus können die Besucher Wissenswertes über die Geschichte und Entwicklung des Ostseebades erfahren. Interessant sind die Ausstellungen zur Lotsengeschichte und Seenotrettung. Geöffnet ist dienstags bis sonntags von 10 bis 17 Uhr.

26. Reitspaß – auch am Strand

Auf dem Reiterhof Blohm in Diedrichshagen können Besucher auf dem Platz und außerhalb der Saison auch am Strand reiten. Eine Anmeldung ist telefonisch unter 0381/51 99 55 70 möglich.

27. Societät Maritim

Auf 1200 Quadratmetern werden Schiffsmodelle von damals und heute in unterschiedlichen Bereichen ausgestellt. Geöffnet ist täglich von 10 bis 18 Uhr.

28. Fisch abseits der Ostseeküste in Hütten

Auch abseits der Ostseeküste präsentiert sich der Fisch von seiner besten Seite. Wer die Köstlichkeiten der heimischen Gewässer probieren möchte oder zu schätzen weiß, findet die passende Gelegenheit bei einem Mittagessen auf dem Fischereihof in Hütten bei Parkentin, Am Hütter Wohld 5. Spezialitäten gibt es zusätzlich im Fischladen zu kaufen.

29. Mit der Molli durch Bad Doberan

Die Molli dampft durch die engen Straßen von Bad Doberan, entlang Deutschlands ältester Galopprennbahn. Das alte Dampfross keucht durch Heiligendamm bis nach Kühlungsborn und zurück. Die erlebnisreiche Zugfahrt in historischen Abteilen ist etwas Besonderes.

30. Eisbrecher „Stephan Jantzen“

Der Eisbrecher „Stephan Jantzen“, im Stadthafen Rostock, erlaubt Einblicke in den Maschinenraum. Veranstaltungen vom Kindergeburtstag bis zur Betriebsfeier sind auf dem technischen Denkmal buchbar.


31. Garten mit Pilzmuseum

Naturliebhaber finden in Neuheide bei Graal-Müritz, Landweg 2, ein besonderes Museum, das in Deutschland einzigartig ist. Der Paradiesgarten mit Pilzmuseum bietet eine Naturschatzkammer mit vielen Sammlungen rund um Fauna und Flora.

32. Tauchkurse in Rostock

Wer einfach mal abtauchen möchte, kann einen Tauch-Schnupperkurs in der Tauchschule Rostock, Am Warnowufer 57, belegen. Ein erster Kontakt mit Flossen und Sauerstoffflasche findet vorerst in der Schwimmhalle statt.

33. Bauernmarkt in Broderstorf

Der Bauernmarkt führt regionale Waren und Straußen-Produkte aus eigener Haltung. Im antiken Café, mit hausgemachtem Kuchen, kann sich der Gast auch gleich den Stuhl einpacken lassen, auf dem er gerade noch saß, denn alle Gegenstände im gemütlichen Café sind käuflich zu erwerben.

34. Aussichtsplattform der Petrikirche

Die Petrikirche bietet Besuchern einen tollen Ausblick über die Hansestadt Rostock. Die Plattform in 45 Metern Höhe ist zu Fuß erreichbar. Dazu müssen 196 Stufen überwunden werden. Es gibt aber auch einen Lift.

35. Kino in fünf Dimensionen

Das Kino Ostsee-Welten in Warnemünde, Am Leuchtturm 15, hat sich dem erlebnisreichen Kino in insgesamt fünf Dimensionen verschrieben. Seemonster, Piraten oder Wale werden zu lebensgroßen Zeitgenossen. Spielfilme, Naturdokus und Konzerte gibt es hier zu sehen.

36. Unterhaltung in der Stadthalle Rostock

Große Unterhaltung gibt es regelmäßig in der Rostocker Stadthalle in der Südstadt. Ob Konzerte, Comedy oder aufwändige Shows – die Stadthalle präsentiert jeden Monat neue Höhepunkte.

37. Literaturhaus veranstaltet Lesungen

„Literatur erleben“ ist das Motto des Literaturhauses Rostock. Am 23. April findet dort auch der sechste Lesetag Mecklenburg-Vorpommerns statt. Regelmäßig finden im Peter-Weiss-Haus Lesungen mit bekannten Autoren statt.

38. Esel hautnah

Auf dem Eselhof in Schlage, Am Obstgarten 1, sind die Hoftiere die Hauptdarsteller. Pfauen, Kaninchen, Katzen und Hängebauchschweine fühlen sich hier ebenfalls wohl. 14 Esel warten auf Ausritte oder Kutschfahrten.

39. Keramikherstellung im Kurs erlernen

In der Keramik-Werkstatt von Heike Hünniger in Rövershagen, Birkenstraat 28, gibt es regelmäßig Kurse an der Töpferscheibe. Handwerklich Begabte können eigene Unikate herstellen, bemalen und brennen. Die Werkstatt ist außer montags täglich ab 10 Uhr geöffnet.

40. Deutschlands größter Kreuzfahrthafen empfängt 2012 so viele Schiffe wie nie zuvor

Der Passagierhafen Rostock-Warnemünde erwartet in dieser Saison so viele Anläufe wie nie: 181-mal nehmen die großen Pötte Kurs auf Warnemünde. Am 23. April wird die Kreuzfahrtsaison mit dem Anlauf der „Aidasol“ eröffnet. Enden wird sie voraussichtlich am 25. November mit dem Auslaufen der „Black Watch“.

41. Ausflugslokal Schnatermann

Mit dem Auto oder dem Fahrgastschiff ist das beliebte Ausflugslokal Schnatermann in der Rostocker Heide zu erreichen. Ein Biergarten lädt nach einem Spaziergang zum Verweilen ein.

42. Astronomie-Station „Tycho Brahe“

Sternegucken ist donnerstags ab 22.45 Uhr in der Rostocker Astronomie-Station „Tycho Brahe“, Nelkenweg 6, möglich. Bei schlechten Wetterbedingungen findet ersatzweise ein Vortrag im Planetarium statt.

43. Baggerspielplatz für Erwachsene

Der Baggerspielplatz in Pastow, Mecklenburger Straße 4, beschert Arbeitserlebnisse nach Feierabend auf einer imitierten Baustelle. Vom 26-Tonnen-Kettenbagger, der Planierraupe, Standardschaufel bis zur zwölf Meter hohen Arbeitsbühne darf sich jeder Erwachsene sein Arbeitsgerät selbst aussuchen.

44. FC Hansa Rostock lädt zum Spiel ein

Der FC Hansa Rostock wurde am 28. Dezember 1965 gegründet und lädt regelmäßig zu spannenden Spielen in die DKB-Arena ein – so zum Beispiel am Donnerstag zur Partie gegen Fortuna Düsseldorf. Bis Mai läuft die aktuelle Saison noch, dann ist erst einmal Pause bis Anfang August.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen