zur Navigation springen

Der Prignitzer

28. September 2016 | 20:46 Uhr

Familienwandertag im Hainholz : Willkommen im Wald

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Viele Partner kooperieren für den 3. Pritzwalker Familienwandertag im Stadtforst Hainholz / Start: Samstag, 10 Uhr

Zahlreiche Partner haben sich wieder zusammengetan, um den dritten Familienwandertag im Pritzwalker Stadtforst Hainholz zu organisieren. Diesen Sonnabend, 24. September, laden der Tourismusverein Pritzwalk und Umgebung e. V., die AOK, die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, der SV Drehscheibe und die Stadt ein, in der heimischen Natur entspannt zu wandern.

Start ist um 10 Uhr am Waldschulzentrum im Hainholz. Die dritte Auflage der Veranstaltung wendet sich an Wanderer jeden Alters, die gern in der Natur unterwegs sind, sich beim Wandern allein oder auch ganz in Familie in der Natur erholen und die Ruhe genießen wollen. Die Veranstalter haben in Vorbereitung des Tages natürlich auch berücksichtigt, dass große und kleinere Wanderer an den Start gehen. Die kleineren Wanderer haben mit der Streicheltour eine eigene Strecke im Lehrgarten mit Fütterung der Tiere im Streichelzoo und werden dabei von einer Waldpädagogin begleitet.

Etwas ältere Kinder, Jugendliche und Erwachsene begeben sich auf die Bibertour mit Revierförster Olaf Bergmann. Es werden markante Punkte im Stadtwald aufgesucht. Auf der Pilztour können Interessierte eine geführte Wanderung mit dem Pilzsachverständigen Ekkehard Jesse aus Perleberg unternehmen und neben dem Sammeln heimischer Pilzarten viel Wissenswertes drumherum erfahren.

Wieder in der Waldschule angekommen, werden die Funde bestimmt, ist eine Pilzausstellung zu besichtigen und es gibt – neben zahlreichen Infos – auch Pilzrezepte. Hungern und dursten muss am Sonnabend natürlich ebenfalls niemand – für einen Imbiss mit Gegrilltem, Kaffee, Kuchen und Eis ist gesorgt. Kinder können sich zudem auf einer Hüpfburg austoben und Knüppelkuchen backen.

 

zur Startseite

von
erstellt am 22.Sep.2016 | 14:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen