zur Navigation springen

Der Prignitzer

26. Juni 2016 | 08:17 Uhr

Lotte Lehmann Akademie : Klassik Open Air auf der Plattenburg

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Junge Sänger aus zehn Nationen bei der Auftaktveranstaltung der Lotte Lehmann Akademie am Freitagabend

Langsam verschwindet die Sonne hinter den Mauern der Plattenburg. Doch es ist noch immer angenehm warm, als Jennifer Bonner die Treppe zum Innenhof der Plattenburg hinab steigt und beginnt „Fidelio“ von Beethoven zu singen. Die Gäste haben auf Stühlen unter Bäumen Platz genommen und lauschen ihrem Gesang.

Jennifer Bonner ist eine von zehn jungen Opern-Sängern, die auf der Auftaktveranstaltung der Lotte Lehmann Akademie am Freitag ihr Können unter Beweis stellten. Sie alle stammen aus unterschiedlichen Nationen, von Armenien bis USA und haben dennoch das gleiche Ziel: ein weltbekannter Opernstar zu werden. Seit 2009 kommen aus diesem Grund jährlich junge Sänger nach Perleberg, um unter Anleitung eines hochkarätigen Dozententeams ihre Fertigkeiten zu verbessern.

Zum ersten Mal fand eines der Konzert auf der Plattenburg statt. Und alles passte wunderbar. Es scheint, als hätte sich die Lotte Lehmann Akademie und die Plattenburg gesucht und gefunden. Die Akustik in der mittelalterlichen Kulisse ist einzigartig. „Die Idee, die Plattenburg als Spielstätte zu nehmen, war einfach fällig. Im November haben wir uns diesen Ort angeschaut und dann war gleich alles klar“, erzählt Angelo Raciti, Künstlerischer Leiter der Lotte Lehmann Akademie. Passend zu dem mittelalterlichen Ambiente wurden auch die Stücke für das Konzert mit dem Titel „Edel Ritter, edle Klänge“ ausgewählt, so Raciti: „Lieder, die etwas mit Burgen, Rittern, Zauberern und Ähnlichem zu tun haben.“

„Die Kulisse passt sehr gut zu den Opern. Die Musik gefällt mir und was mich besonders begeistert: Der ganze Körper singt mit“, schwärmt Christel Thonagel aus Viesecke, in der Pause. Georg Martin, Dozent der Akademie meint: „Dieser Ort ist ganz wunderbar. Alles spielt mit. Sogar der Wind hat nachgelassen.“ Und auch Angelo Raciti ist mit dem Konzertauftakt zur Lotte Lehmann Akademie sehr zufrieden: „Alles hat wunderbar geklappt und die Künstler haben umgesetzt, was sie bisher gelernt haben.

Termine für die folgenden drei Konzert:

• Nachmittagskonzert

6. August um 15 Uhr im

Kreiskrankenhaus Prignitz

• Open Air

6. August um 20 Uhr;

Alte Ölmühle, Wittenberge

• Kirchenkonzert

9. August um 19 Uhr;

Kirche Groß Gottschow





zur Startseite

von
erstellt am 04.Aug.2014 | 08:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen