zur Navigation springen

Der Prignitzer

04. Dezember 2016 | 02:52 Uhr

Kita wird schick : Handwerker können kommen

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Fleißige Helfer bereiteten Sportraum der Kita Kinderland in Karstädt für die Renovierung vor

Der Kindergarten „Kinderland“ in Karstädt rief zusammen mit dem Kitaausschuss zum gemeinsamen Arbeitseinsatz auf. Unter dem Motto „Einsatz in vier (Sportraum)Wänden“ standen Eltern, Erzieherinnen und Kinder in den Startlöchern.

Im Vordergrund stand die Vorbereitung des Sportraumes auf die Neugestaltung. Hier mussten die Tapeten entfernt werden. Der Teppich wurde raus gerissen. Denn an diesem Wochenende kommen die Wirtschaftsjunioren Prignitz ins Haus. Mit ihrem Projekt „Hand in Hand“ finanzieren sie die Renovierung und werden selbst als Handwerker aktiv. „Wir wollen am Samstag um 8 Uhr anfangen“, kündigte die Vorsitzende der Wirtschaftsjunioren Jenny Porep an.

Die Kita hatte sich in diesem Jahr um das Wirtschaftsjuniorenprojekt beworben und den Zuspruch erhalten. Neu gestaltet werden sollen der Sportraum in der Einrichtung sowie der dazugehörige Vorraum.

Die Vorbereitungen gestalteten sich nicht so einfach wie gedacht, waren doch mehrere Schichten Tapete und Farbe in der Vergangenheit verarbeitet worden. Aber gemeinsam ging es voran.

Neben den Vorbereitungen im Sportraum standen auch die Arbeiten im Garten der Einrichtung im Vordergrund.
Dieser war sehr zugewuchert, die Pflege ein wenig auf der Strecke geblieben. Mitarbeiter der Gemeinde hatten im Garten Vorarbeiten geleistet, so dass die fleißigen Helfer beim Arbeitseinsatz Sträucher und Erdbeeren ins Beet bringen konnten. Hier ein herzliches Dankeschön an das Blumenhaus Kienitz aus Karstädt, das die Pflanzen spendiert hat.

Dritter Schwerpunkt des Arbeitseinsatzes war die Säuberung der Außenspielgeräte. Da hatte sich doch einiges an Grünspan und Schmutz festgesetzt. Nach einigen Stunden war die Liste abgearbeitet. Und eines hat sich auf jeden Fall wieder bewahrheitet: Viele fleißige Hände machen der Arbeit schnell ein Ende.

zur Startseite

von
erstellt am 06.Okt.2016 | 08:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen