zur Navigation springen

Der Prignitzer

26. September 2016 | 05:37 Uhr

Jubiläum in Wittenberge : Das Reformhaus mit Koffeingeschmack

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Geschäft feiert heute und morgen Jubiläum und bietet eine Besonderheit

Fritz Gensel scheut das Risiko nicht. Das zeigt ein Blick auf sein unternehmerisches Leben. Vor 15 Jahren wagte er den Schritt in die Selbstständigkeit und gründete das Reformhaus in Wittenberge, das heute und morgen sein Jubiläum feiert. Damals war er knapp 50, hatte bis dahin als Marktleiter für eine große Supermarktkette gearbeitet. Dann kam die Kündigung, Gensel stand am beruflichen Scheideweg. „Ich habe den Betrieb aus eigenen Mitteln aufgebaut. Diesen Schritt habe ich bis heute nicht bereut“, sagt der 64-Jährige.

Immer wieder sucht er nach neuen Angeboten, die seine Kunden vielleicht wollen, das aber selbst noch nicht wissen. Dabei half vor vier Jahren auch der Zufall. „Wir waren bis dahin ja in der Passage am Stern. Doch immer mehr Geschäfte machten zu, so dass auch wir uns entschlossen wegzuziehen“, erinnert sich Gensel. An der Kreuzung Rathaus-/Bahnstraße eröffnete er seinen Laden auf 240 Quadratmetern Fläche. Plötzlich war Raum da für eine gewagte Idee: „Ich hatte schon einige Zeit die Vorstellung, eigene Kaffeesorten zu verkaufen. Dafür hatten wir nun Platz.“ Zusammen mit seinem Mitarbeiter Frank Wenzel, der als Kaffeeröster fungiert, erfand er somit die Marke „Elbland-Genuss Reformhaus und Kaffeerösterei“. Damit war der Betrieb bundesweit der erste seiner Art in der Genossenschaft der Reformhäuser. Elf Sorten hat Gensel im Angebot, darunter auch eine besondere mit Süßholz und Kardamom. Die Bohnen kommen vom Großhändler aus Hamburg.

Heute feiert der Betrieb sein 15-jähriges Bestehen, von 17 bis 20 Uhr mit einem kulinarischen Angebot. Es wird mit Produkten aus dem Reformhaus gekocht. Morgen geht es von 10 bis 17 Uhr beim Schönheitstag um das äußere Wohlergehen. „Jeder kann sich Pflegetipps von Experten holen oder sich eine kosmetische Behandlung gönnen.“  

zur Startseite

von
erstellt am 22.Sep.2016 | 12:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen