zur Navigation springen

Parchimer Zeitung

11. Dezember 2016 | 12:55 Uhr

Parchim : Schlau machen in Sachen Finanzen

vom
Aus der Redaktion der Parchimer Zeitung

Jugend-Schuldencoach beim Jugend- und Familienzentrum „Club am Südring“ sensibilisiert Schüler für den richtigen Umgang mit Geld

Wenn Jugend-Schuldencoach Birgit Naxer im Einsatz ist, geht es zwar auch um „Rote Zahlen“. Doch Anliegen der zertifizierten Präventionsberaterin im Bereich der Finanzkompetenz aus Parchim ist es, Grundschülern und jungen Teenagern frei nach dem Motto „Ohne Moos nichts los“ ein Gespür dafür zu vermitteln, wie man richtig mit dem zur Verfügung stehenden Geld haushaltet und materielle Lebensträume realistisch plant, um so gar nicht erst in die Schuldenfalle zu geraten.

Vor einigen Monaten hat das Jugend- und Familienzentrum „Club am Südring“ mit diesem selbst entwickelten, pädagogisch aufbereiteten Angebot sein Spektrum im Bereich der Jugendsozialarbeit noch mehr erweitert. Und es macht immer mehr Schule. Schon jetzt werden im Club für das kommende Jahr Anmeldungen von Schulen für Projektstunden entgegen genommen. Zudem werden die Inhalte weiter spezialisiert und ausgebaut. Mit der Bezeichnung „Schlaufuchs-Finanzen“ hat das engagierte Projekt auch einen griffigen Namen bekommen. Anliegen ist es, Kinder und Jugendliche für dieses Thema zu sensibilisieren, sie zu schulen und ihnen Hilfe anzubieten.

Jugend-Schuldencoach Birgit Naxer kommt dazu auf Anfrage direkt ins Klassenzimmer. Schulen, die sich dem Thema einmal in einem anderen Umfeld nähern möchten, können den Präventionsunterricht auch zum Club am Südring verlegen. Davon machten zum Beispiel wiederholt Jungen und Mädchen der Adolf-Diesterweg-Grundschule Gebrauch, die sich mit dem Jugend-Schuldencoach auf spielerische Weise erschlossen haben, was schlaue Leute im Umgang mit dem (Taschen)Geld so drauf haben sollten.

Bei den Schülern im Teenageralter werden solche Stichworte wie Konsumverhalten, Bedürfnispyramide, Taschengeldplanung, Haushaltsbuch, Zahlungsformen etc. noch differenzierter besprochen. Außerdem verdeutlicht Birgit Naxer den Jugendlichen, wie sie mit einem ordentlich geführten Lebensordner, der nach Themenbereichen geordnet ist, einen lückenlosen Überblick über alle persönlichen Dokumente behalten können: Geburtsurkunde, Zeugnisse, Lebensläufe, Bescheinigungen, Handyvertrag, Lehrvertrag - mit einem Griff ist alles verfügbar.

Neben der Faustregel, einen solchen Ordner zu pflegen, rät Birgit Naxer allen Jugendlichen: Nie Originale aus der Hand geben! Wirklich jeden Brief lesen, auch wenn man den unangenehmen Inhalt einer Mahnung schon ahnt, und in jedem Fall darauf reagieren bzw. sich Hilfe holen! „Wenn Probleme ignoriert werden, wird alles nur noch schlimmer“, warnt die Jugend-Schuldencoachin.

Den Anstoß, als Jugend- und Familienzentrum sowie Träger der freien Jugendhilfe die Präventionsarbeit gerade auf diesem Gebiet weiter auszubauen und elementare Grundbausteine der Finanzkompetenz altersgerecht zu vermitteln, lieferte der ganz normale Alltag: „Wir haben aus vielen Gesprächen mit Betroffenen selbst, ihren Eltern, aber auch mit Pädagogen herausgehört, dass immer mehr Jugendliche in die Schuldenfalle tappen. Diese jungen Menschen brauchen pädagogische und praktische Hilfestellung, um den Umgang mit Geld zu erlernen“, sagt Karin Gruhlke.

Sie weiß nur zu gut, wovon die Rede ist: Als langjährige hauptamtliche Leiterin des „Club am Südring“, dem sie nun als Ruheständlerin weiterhin eng verbunden ist, hatte bzw. hat sie das Ohr stets an der Masse. So entschloss sich das Bürgerkomitee Südstadt als Trägerverein der Einrichtung, Jugendsozialarbeiterin Birgit Naxer zum Jugend-Schuldencoach ausbilden zu lassen. Dazu absolvierte sie eine Fortbildung in Berlin. Dass das Projekt nun immer mehr in Fahrt kommt, ist vor allem auch dem Jugendkriminalitätspräventionsrat mit dem Büro für Chancengleichheit beim Landkreis Ludwigslust-Parchim sowie der Ehrenamtsstiftung MV zu verdanken, die dem kleinen Verein, der tagtäglich mit einem schmalen Budget haushalten muss, die entsprechenden Fördermittel zur Verfügung stellten.
 

Kontakt zum Club am Südring: Telefon 03871/212337; buergerkomitee-parchim@t-online.de


zur Startseite

von
erstellt am 10.Nov.2016 | 05:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen