zur Navigation springen

Parchimer Zeitung

03. Dezember 2016 | 01:17 Uhr

Slate : Schenken erwärmt das Herz

vom
Aus der Redaktion der Parchimer Zeitung

Weihnachten im Schuhkarton: In wenigen Tagen werden wieder von Slate aus viele Päckchen auf die Reise zu Kindern in Not geschickt

„Geben erwärmt das Herz“. Diese schöne Erfahrung machten Svenja Rülke, Sara Paßgang, Celina Widdecke, Conrad Holm, Pascal Klonowski und Cassidy Lehmann in dieser Woche: Die sechs Fünftklässler aus der A-Klasse der Regionalen Goetheschule hatten zu Hause jeweils ein ganz persönliches Geschenk für ein Kind auf dieser Welt gepackt und am Dienstag in der Redaktion unserer Zeitung abgegeben. Auf die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ aufmerksam wurden sie durch Lea Jochmann, eine ehemalige Schülerin dieser Schule: Sie berichtete in einer Unterrichtsstunde so emotional über diese weltweit größte Geschenkaktion für Kinder in Not, dass Svenja, Sara, Celina, Conrad, Pascal und Cassidy spontan entschieden: Da machen wir mit. Und auch Lehrerin Karin Bremer-Rau konnte ihre Schüler darin bestärken: „Ich weiß, dass die Päckchen zu guten Kindern kommen, die in sehr einfachen Verhältnissen leben.“ Adressaten sind Jungen und Mädchen in der Mongolei.

In wenigen Tagen werden diese und alle anderen Päckchen von der regionalen Sammelstelle in Slate aus die weite Reise in die Empfängerländer antreten, damit sie pünktlich zum Fest Kinderaugen zum Leuchten bringen können. Bei Regina Jochmann, die in dem Parchimer Ortsteil zuhause ist, liefen das zehnte (!) Jahr in Folge bis zum 15. November die lokalen Aktivitäten im Raum Parchim, Lübz, Plau am See und Sternberg zusammen. Manchmal hätte sie regelrecht weinen können vor Freude, mit wie viel Liebe die Päckchen gepackt wurden. Schon mit einem Blick kann sie zum Beispiel als Absender die Handarbeitsfrauen und Senioren aus Kreien, Vietlübbe und Karbow ausmachen, die alle Jahre wieder treu die Aktion unterstützen. Dora und Helmut Voutta ließen es sich auch 2016 nicht nehmen, stellvertretend die Geschenke persönlich bei Jochmanns zuhause abzuliefern. Und das war in den zurückliegenden Tagen längst nicht der einzige Überraschungsbesuch von Päckchenpackern in Slate. Überhaupt ist es Regina Jochmann ein großes Herzensbedürfnis, sich an dieser Stelle bei allen zu bedanken, die dazu beigetragen haben, dass aus unserer Region wieder so viele Geschenke der Hoffnung auf die Reise geschickt werden können: „Es ist einfach ein großes Glück zu erleben, wie viele Menschen, egal ob jung oder alt, anderen eine Freude machen möchten“, findet Regina Jochmann. Zum zehnten Mal stand zum Beispiel das Schuhhaus Weisbrich in Plau am See als Annahmestelle zur Verfügung. Enorme Unterstützung erfährt die Sammelstellenleiterin in ihrer Slater Kirchengemeinde, die mit einer beträchtlichen Spende die Transportkosten abfedern hilft. Und zu Hause wird die Aktion tatkräftig von der ganzen Familie mitgetragen. Mit dieser Gewissheit im Hintergrund hat sich Regina Jochmann für 2017 natürlich längst vorgenommen: Vom 1. Oktober bis 15. November ist sie wieder als Botschafterin für Weihnachten im Schuhkarton im Einsatz.

Am 19. November startet die Weihnachtsaktion unserer Zeitung zugunsten unheilbar kranker Kinder.
 

zur Startseite

von
erstellt am 17.Nov.2016 | 05:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen