zur Navigation springen
Parchimer Zeitung

28. März 2017 | 17:56 Uhr

Dargelütz : Saal erstrahlt in neuem Glanz

vom
Aus der Redaktion der Parchimer Zeitung

Stadt investierte 66 000 Euro in Sanierungsarbeiten am Dargelützer Vereinshaus . Wiedereinweihung und Frauentag gefeiert

„Wir wollen heute feiern“. Mit diesen Worten hieß Heinrich Fauck die Gäste im Dorfclub von Dargelütz willkommen. Dem Vorsitzenden des Vereins, der sich seit 16 Jahren engagiert, um den dörflichen Zusammenhalt zu fördern, stand die Freude sichtlich im Gesicht geschrieben, dass pünktlich zur Frauentagsveranstaltung der neu gestaltete Saal wieder eingeweiht werden konnte. Neue Decke, neue Lampen, neue Farbe, neuer Charme: Für das optisch ansprechende Ambiente gab es zur Eröffnung viele lobende Worte. „So haben wir uns das vorgestellt“, ist auch Susanne Ruck, eine der aktiven Mitstreiterinnen im Dorfclub, mit dem Ergebnis voll zufrieden. Und wie sich gleich beim Eröffnungstanz sowie zu späterer Stunde beim Auftritt von Überraschungsgast Eddy Steinfatt bestätigte, haute auch in Sachen Akustik alles hin.

Das Vereinsgebäude, in das die Dargelützer in den zurückliegenden Jahren viel Zeit und Kraft gesteckt hatten, um es als Ort der Begegnung und einzige Infrastruktur überhaupt im Dorf zu erhalten, bereitete dem Trägerverein seit Mai 2014 große Bauchschmerzen. Der Zufall brachte damals nämlich ans Tageslicht, dass sich die Dachkonstruktion im Bereich über dem Saal als nicht mehr ausreichend tragfähig erwies. Das Damoklesschwert einer Sperrung schwebte bereits in der Luft. Großes Aufatmen dann im Herbst vergangenen Jahres, als die Bauarbeiten endlich beginnen konnten. Nachdem das Dach über dem Saalbereich abgenommen und gesichert wurde, wurden Binder und Unterkonstruktion erneuert, die „alte“ Abdeckung wieder hergestellt und die Elektrik erneuert. Insgesamt flossen bis hin zum letzten Pinselstrich an den frisch gemalerten Wänden etwa 66 000 Euro in das Gebäude. Das Geld wurde aus der Stadtkasse zur Verfügung gestellt. Vereinsvorsitzender Heinrich Fauck lobte in der festlichen Runde noch einmal ausdrücklich das gute Verhältnis zum Rathaus. Ein Kompliment, das Kulturamtsmitarbeiter Holger Lüdke gern zurückgab: Ihm sei in vielen Jahren der Zusammenarbeit sehr positiv aufgefallen, mit welcher Beharrlichkeit sich Heinrich Fauck immer wieder ins Zeug legt, um etwas für sein Dorf zu bewegen. „Ich wünsche mir, dass dieses Haus mit Leben erfüllt bleibt“, gratulierte Holger Lüdke zur Wiedereinweihung des Saales und überreichte ein kleines Pflänzchen mit „Blüten“ zur Gestaltung des Vorgartens vom Dorfclub. Am 8. April sind die Dargelützer aufgerufen, ab 9.30 Uhr gemeinsam beim Arbeitseinsatz mit Hand anzulegen, um das Umfeld für das wenige Tage später stattfindende Osterfeuer frühlingsfein zu machen. Am 1. Juli lädt der Dorfclub zum Sommerfest ein. Ein weiterer Arbeitseinsatz ist für den 7. Oktober geplant. Eine Woche später herrscht gemütliches Beisammensein am Herbstfeuer. Schon jetzt deutet sich an, dass Dargelützer in ihrem Dorfclub auch gemeinsam das Jahr 2018 begrüßen werden. Bei der Organisation der Ereignisse wechseln sich die Mitstreiter im Verein ab. Zum Frauentagsfest am vergangenen Sonnabend führten diesmal Silke Prösch, Viola Lunow und Bärbel Fauck Regie. Bis zum Jahresende hat der Dorfclub noch zwei kleinere Projekte zur Verschönerung seines Vereinshauses auf der Agenda: Der Versammlungsraum soll renoviert und der Bühnenbereich im Saal noch etwas funktioneller gestaltet werden.  

zur Startseite

von
erstellt am 14.Mär.2017 | 20:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen