zur Navigation springen

Parchimer Zeitung

19. Februar 2017 | 15:25 Uhr

Wertholzversteigerung : Pracht-Eichen unterm Hammer

vom
Aus der Redaktion der Parchimer Zeitung

Wertholz wird versteigert. Forstamt Karbow will mit Pracht-Eichen an Vorjahres-Rekord anknüpfen. Buchenholz hat es schwer.

Auf diesen Termin freut sich Wolfgang Starke seit Jahren ganz besonders. Am 26. Januar beginnt um 9.30 Uhr im Van der Valk Ressort in Linstow die alljährliche Wertholzversteigerung der Landesforst. In diesem Jahr kommen dort 619 Festmeter aus den landeseigenen Wäldern und wenigen Kommunal- und Privatwäldern unter den Hammer. „Es sind die besten Stücke, die unsere Wälder hergeben. Da sollte auch ordentlich Geld in die Kasse kommen“, ist sich der Karbower Forstamtsleiter sicher. Und Wolfgang Starke ist dabei so wie seit 26 Jahren auch wieder in Aktion zu erleben, denn er schwingt als Auktionator den Hammer. Unvergessen das spektakuläre Ergebnis, dass der erfahrene Forstmann vor einem Jahr erzielt hat. Ein rund 200 Jahre alter Eichenstamm ( 5,18 Festmeter) aus dem Revier Spornitz hat ein Holzeinkäufer aus Nordrhein-Westfalen für 12 535 Euro ersteigert. Noch niemals zuvor hatte ein Eichenstamm einen so hohen Erlös für das Land erbracht. Damit liegt die Messlatte hoch.

Mit den Losnummern 89 bis 94 kommen sechs Eichenstämme der Güteklasse A, die im Herbst vergangenen Jahres in Wäldern des Forstamtes Karbow gefällt wurden, unter den Hammer.

Mehr in der Printausgabe und per ePaper.

zur Startseite

von
erstellt am 11.Jan.2017 | 12:58 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen