zur Navigation springen

Parchimer Zeitung

03. Dezember 2016 | 05:41 Uhr

Parchim : „Menschen sind verschiedenartig“

vom
Aus der Redaktion der Parchimer Zeitung

Mitarbeiter der Lewitz-Werkstätten stellen eigene kreative Arbeiten in der Kantine des Landratsamtes aus

In der Kantine des Parchimer Landratamtes hängen seit kurzem Kunstwerke von Mitarbeitern den Lewitz-Werkstätten aus. Voraussichtlich bis Ende Januar schmücken farbige Porträts in Hoch- und Querformat die Wände der Betriebsküche.

Die Bilder entstanden in einem monatlich stattfindenden Kreativkurs, den die Grafikerin Heide Kathrein Schmiedel in den Lewitz-Werkstätten Parchim, Spornitz und Ludwigslust anbietet.

Die Laienkünstler verwendeten zur Gestaltung ihrer Werke Ölkreide, Papier- oder Stoffstücke. Die in der Kantine ausgestellten Arbeiten stammen aus den letzten acht Jahren und behandeln das Thema „Wir porträtieren uns gegenseitig“.

„Auf den Bildern ist zu erkennen, dass Menschen verschiedenartig gebaut sind. Es werden ihre Lebensgeschichten vermittelt“, erzählt die Freiberuflerin. Neben Abbildungen einzelner Personen, porträtierten die Kursteilnehmer ihre Kollegen bei der Arbeit. Großflächige Stoffcollagen stellen Menschen dar, die an der Nähmaschine sitzen oder am Bügelbrett stehen. „Für die Mitarbeiter war es etwas Besonderes, sich gegenseitig zu zeichnen. Hierfür war es nötig, sich gegenseitig einmal richtig anzusehen und sein Gegenüber genau zu beobachten“, berichtet Heide Kathrein Schmiedel.

Die Grafikerin arbeitet seit 2004 mit Menschen, die psychisch oder körperlich beeinträchtigt sind. „Mich berührt die Zusammenarbeit sehr. Es ist mir ein Anliegen ihnen zu helfen. Ich interessiere mich für diese Menschen und ihre Schicksale. Bei der Arbeit versuche ich mich ihnen anzunehmen“, schildert Schmiedel ihre Motivation.

Weitere kreative Arbeiten, die Menschen mit Handicap unter ihrer Anleitung entwickelten, hängen in anderen Einrichtungen der Lewitz-Werkstätten aus. Beispielsweise sind in der Villa für betreutes Wohnen bei der Marienkirche Darstellungen Parchimer Stadtlandschaften zu sehen. „Hierfür waren die Mitarbeiter am Eldeufer und in der Innenstadt unterwegs. Das waren tolle Erlebnisse. Sie staunten und freuten sich über die hinterher entstandenen Arbeiten“, erinnert sich Heide Kathrein Schmiedel. In den Fluren der Betriebsstätte im Heide-Feld hängen ebenso Kreidezeichnungen und Collagen der kreativen Mitarbeiter. Hier sind wiederum Motive der skandinavischen Märchen „Der unsichtbare Diener“ und „Der faule Lars“ künstlerisch aufgearbeitet worden. Die Märchen-Bilder verarbeitete Schmiedel zu einem persönlichen Herzensprojekt: sie illustrieren zwei Kinderbücher, die mit viel Aufwand entstanden und 2010 ein Rostocker Unternehmen verlegte.

zur Startseite

von
erstellt am 19.Nov.2016 | 05:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen