zur Navigation springen

Parchimer Zeitung

28. September 2016 | 10:33 Uhr

Parchim : Mehr sonnige Plätze in der Stadt

vom
Aus der Redaktion der Parchimer Zeitung

Wohnungsgenossenschaft investiert in 24 Balkone in der Ringstraße. Drei weitere Häuser sollen 2017 ausgerüstet werden.

„Ich wollte eine Wohnung mit Balkon“, erzählt Birgit Michallik. Als sie vor zwei Jahren in ihr neues Zuhause in die Parchimer Ringstraße gezogen war, musste sie allerdings mit einem Domizil ohne diesen Sonnenplatz auskommen. Dafür erhielt sie einen Garten gleich hinter dem Haus. Jetzt freut sie sich über beides – Garten und Balkon. Denn der wird gerade gebaut. „Es passt alles“, sagt Birgit Michallik.

An drei Häusern in der Ringstraße hat die AWG Güstrow-Parchim und Umgebung insgesamt 24 Balkone anbringen lassen. Die Arbeiten befinden sich in der Endphase.

Um den Zugang von den Wohnungen zu den sonnigen Plätzen im Freien zu schaffen, mussten Fenster durch Balkontüren ersetzt werden. In einem der Häuser, bei der Nummer 6/7, war der Zugang durch die Küche nötig. Aus Platzgründen wurde hier eine besondere Lösung gefunden, ist von Jens Wiese, Regionalleiter Süd bei der AWG, zu erfahren. Diese Balkontüren lassen sich nach außen öffnen. Und zusätzlich sind in die Türen Fenster zum Lüften eingebaut, die wiederum nach innen aufgehen. Bei den anderen Blocks erfolgt der Zugang zu den Balkonen vom Wohnzimmer, und die Türen öffnen sich nach innen.

In den drei Häusern haben nur die Dachgeschosswohnungen keinen Balkon erhalten. Der dafür notwendige Umbau wäre ein enormer Aufwand gewesen und im bewohnten Zustand niemandem zuzumuten, sagt Wiese. Für das nächste Jahr plane die AWG, drei weitere Blocks auszurüsten, erklärt der Regionalleiter. Dann sind in diesem Wohngebiet – bis auf das Dachgeschoss – alle Wohnungen komplett mit Balkonen ausgestattet.

In mehrere Häuser war bereits in früheren Jahren investiert worden – und hier sind auch im Dachgeschoss ausgebaute Gauben mit Balkonen entstanden.

Als familienfreundlich bezeichnet Wiese das Gebiet in der Ringstraße. Hier gibt es neben viel Grün auch einen Spielplatz. Im vergangenen Jahr seien viele junge Familien eingezogen, so der AWG-Regionalleiter.

Insgesamt verfügen jetzt 720 von 966 Wohnungen der Genossenschaft in der Region über Balkone. In die drei Häuser in der Ringstraße, bei denen auch die Fassade gestaltet wurde, investiert die AWG rund 300 000 Euro. Es ist eine der größten Investitionen der Genossenschaft in diesem Jahr. Weitere sind der Abriss des Wohnblocks Grotewohlstraße 8 bis 11 in der Weststadt und die Befestigung von Stellflächen für Autos in der Oststadt.

Die AWG plant weiterhin, einen Neubau in der Parchimer Innenstadt zu realisieren. Allerding habe man noch nicht das geeignete Grundstück gefunden, erklärt Jens Wiese.

zur Startseite

von
erstellt am 21.Sep.2016 | 05:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen