zur Navigation springen

Parchimer Zeitung

25. Juni 2016 | 21:28 Uhr

Parchim : Lebenshilfe am Frühstückstisch

vom
Aus der Redaktion der Parchimer Zeitung

Frühstückstreffen für Frauen wird auch in unserer Region seit vielen Jahren als Forum für Lebens- und Glaubensfragen sehr geschätzt

Den 2. April 2016 haben sich Ulla und Hartmut Gössel sowie ihre Bekannte Erika Herud aus Neustadt-Glewe bereits dick im Kalender für das neue Jahr angestrichen: Dann möchten sie wieder nach Parchim fahren, mit einem guten Frühstück und einem anregenden Vortrag in den Tag starten. Irmtrud Chmell aus Bad Blankenburg wird an diesem Vormittag „Mut für morgen trotz Angst und Sorgen“ machen.

Zweimal im Jahr – jeweils im Frühjahr und im Herbst – bereitet die Parchimer Ortsgruppe des gemeinnützigen Vereins „Frühstücks-Treffen für Frauen in Deutschland e. V.“ den angenehmen Rahmen für eine solche Veranstaltung, die viele Zuhörerinnen aus Parchim, dem Parchimer Land und darüber hinaus anspricht. Auch Ulla und Hartmut Gössel sowie Erika Herud zählen längst zu den treuen Besuchern der Frühstückstreffen: wegen der Gemütlichkeit, weil jedes Mal neue Menschen am Tisch sitzen, mit denen sie ins Gespräch kommen können, vor allem aber, weil sie sich von den Referentinnen direkt angesprochen fühlen und sie sich in dem Gehörten persönlich wiederfinden. „Ich bin immer wieder beeindruckt, wie offen sie aus ihrem eigenen Leben erzählen“, unterstreicht Ulla Gössel. In ihr hallen noch die Gedanken von Mechthild Netzel auf der jüngsten Herbst-Veranstaltung nach. An diesem Vormittag drehte sich alles um das Thema „Herausforderungen meistern – mein Leben wird bunt.“

Ausführlich lesen Sie in der Printausgabe und im E-Paper.

 

zur Startseite

von
erstellt am 28.Dez.2015 | 15:12 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen