zur Navigation springen

Parchimer Zeitung

10. Dezember 2016 | 08:01 Uhr

Siggelkow : Krabbeln bei den Moosterzwergen

vom
Aus der Redaktion der Parchimer Zeitung

Mehr Kinder in Kita des DRK in Siggelkow. Erzieherteam verstärkt. Neues Angebot für junge Eltern

Im vergangenen Jahr hatte der DRK-Kreisverband Parchim in die Siggelkower Kita „Moosterzwerge“ investiert. Das Kinderrestaurant, die Küche und die Räume der Kindergartenkinder wurden neu gestaltet. Kürzlich sind mit Unterstützung der Gemeinde auch die Krippenräume renoviert und neu eingerichtet worden. „Diese Maßnahmen waren auch deshalb notwendig, weil sich bis zum Jahresende die Zahl der Kinder verdoppeln wird, worüber wir uns sehr freuen“, sagt Kita-Leiterin Rita Schlottmann.

Das Konzept der Einrichtung ist unter anderem darauf gerichtet, dass die Kinder eine enge Verbindung zur Natur sowie zur Dorfgemeinschaft erleben. Der große Spielplatz mit zahlreichen Kletter- und Spielanlagen, Rollerbahn, Fußballfeld und Baumhaus bietet ideale Bedingungen für viel Bewegung an frischer Luft. Auch die Umgebung lädt zu jeder Jahreszeit zu Entdeckungen in der Natur ein.

Die Kita ist eine Begegnungsstätte für alle Generationen und pflegt enge Kontakte zu Vereinen und Firmen. Zudem werden regelmäßig gemeinsame Veranstaltungen und Ausflüge organisiert. Dass die Kita-Kinder die Senioren zu runden Geburtstagen mit einem kleinen Programm erfreuen, ist ebenso selbstverständlich wie ihre Auftritte bei Festen und Feiern in der Gemeinde.
Seit kurzem gibt es bei den „Moosterzwergen“ nicht nur eine Gruppe für Krippen- und Kindergartenkinder. „In unserer Einrichtung haben wir jetzt auch eine Familiengruppe für Geschwisterkinder. Ihnen möchten wir die Möglichkeit geben, den Tag gemeinsam zu verbringen. Dabei steht das altersübergreifende Lernen im Mittelpunkt“, erklärt Rita Schlottmann.

Da kürzlich auch das Erzieherteam verstärkt wurde, konnte zudem eine Krabbelgruppe ins Leben gerufen werden. Ab morgen (12. Oktober) haben junge Eltern in der Siggelkower DRK-Kita „Moosterzwerge“ die Möglichkeit, unter Anleitung erfahrener pädagogischer Fachkräfte mit ihren Kleinen zu spielen, Kontakte zu anderen Familien zu knüpfen und sich auszutauschen. „Zunächst wollen wir diese Möglichkeit jeden zweiten Mittwoch anbieten. Wer daran teilnehmen möchte, ist herzlich willkommen“, sagt Rita Schlottman.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen