zur Navigation springen

Parchimer Zeitung

10. Dezember 2016 | 06:05 Uhr

Metropolregion Hamburg : Hamburg rückt näher an Parchim

vom
Aus der Redaktion der Parchimer Zeitung

Ab Januar gehört der Parchimer Teil des Landkreises Ludwigslust-Parchim zur Metropolregion Hamburg

Es war vor einigen Jahren, als der Jumbo-Airbus A 380 in Parchim landete. Der Riesenvogel kam aus Hamburg. Jetzt verbindet die Städte noch mehr. Der Landkreis Ludwigslust-Parchim wird per 1. Januar 2017 vollständig Mitglied der Metropolregion Hamburg. Ebenso wird die Landeshauptstadt Schwerin in die Metropolregion aufgenommen.

„Ein guter Tag für unseren Landkreis und die Metropolregion“, bewertet Landrat Rolf Christiansen diese Entscheidung. „Dafür haben wir uns in allen Gremien der Metropolregion in den vergangenen Jahren stark gemacht, denn Regionalentwicklung kann ja nicht an einer gedachten Linie innerhalb eines Landkreises haltmachen. Jetzt können wir uns auch mit den vielen Qualitäten und Stärken der Parchimer Region einbringen.“

Bislang war der Landkreis Ludwigslust-Parchim formal nur mit dem Gebiet des Altkreises Ludwigslust Mitglied der Metropolregion Hamburg. Dessen Aufnahme war noch vor Inkrafttreten der Kreisgebietsreform und dem darin begründeten Zusammenschluss der Landkreises Ludwigslust und Parchim beschlossen worden und wurde zum 1. Mai 2012 offiziell besiegelt.

Seit 2012 gehören der Metropolregion Hamburg 17 Kreise und Landkreise, zwei kreisfreie Städte sowie die Stadt Hamburg an. Die vier Bundesländer Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern sind ebenfalls Träger dieser Kooperation. In Zahlen: Die Fläche der Metropolregion Hamburg umfasst über 26 000 Quadratkilometer, die Bevölkerungszahl liegt bei gut fünf Millionen Bewohnerinnen und Bewohner, die Förderfonds, mit denen in der Region Projekte angeschoben werden, beinhalten 2,7 Millionen Euro jährlich.

Mit dem Altkreis Parchim wächst die Fläche auf knapp 28 500 Quadratkilometer. Damit ist die Metropolregion Hamburg dann fast so groß wie Belgien. Die Bevölkerungszahl steigt auf 5,2 Millionen, was etwas mehr als die Einwohnerzahl von Norwegen ist.

Landrat Rolf Christiansen: „In den vergangenen Jahren haben wir uns gerne in verschiedenen großen Projekten der Metropolregion Hamburg engagiert. Vom Projekt Kurs Elbe bis hin zur Federführung im Projekt Demografie und Daseinsvorsorge – um nur zwei zu nennen – kann ich sagen: Es hat sich gelohnt. Mit dem Hinzukommen von Parchim wird die Sache für uns nun gänzlich rund.“

Gremien der Metropolregion Hamburg sind der Regionsrat als oberstes Beschlussgremium, der koordinierende und steuernde Lenkungsausschuss, die Regionalkonferenz und die vom Lenkungsausschuss eingesetzten Facharbeitsgruppen zu den Themenfeldern Wirtschaft, Tourismus, Bildung, Siedlungsentwicklung, Naturhaushalt, Verkehr, Klimaschutz sowie das Koordinierungsgremium Geodateninfrastruktur.

Zudem ist der Landkreis Ludwigslust-Parchim Mitgesellschafter der Hamburg Marketing GmbH. Sie vermarktet die Metropolregion und steigert ihren Bekanntheitsgrad – jetzt auch bis Plau am See.

zur Startseite

von
erstellt am 02.Dez.2016 | 05:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen