zur Navigation springen

Parchimer Zeitung

07. Dezember 2016 | 13:29 Uhr

Glühwein als Belohnung : Geben macht glücklich

vom
Aus der Redaktion der Parchimer Zeitung

DRK Kreisverband Parchim beim Giving Tuesday dabei, einer weltweiten Spendenaktion von Unternehmen und Institutionen

Der DRK Kreisverband Parchim hat sich dem Giving Tuesday angeschlossen- einer globalen Kampagne, die das Thema „Geben“ in den Mittelpunkt stellt und jährlich Millionen Menschen zu sozialem Engagement mobilisiert. Der Giving Tuesady startet dieses Jahr bereits heute. Der Parchimer Kreisverband führt seine Aktion jedoch am Nikolaustag, dem 6. Dezember, durch.

Christine Arnhold, Ehrenamtskoordinatorin beim DRK: „An diesem Tag stehen wir mit kostenlosem Glühwein und Kuchen vor unserer Geschäftsstelle am Moltkeplatz 3 in Parchim. Wir laden alle dazu ein, vorbei zu kommen und Ihr Geld für unsere Projekte zu spenden.“ Es werden beispielsweise Sanitätstaschen oder eine Wickelkommode für die Schwangerenberatung benötigt. Spender können auch Geschenke für Kinder in den Kindertagesstätten packen lassen. Das ehrgeizige Ziel der Parchimer: Sie wollen im Zeitraum von 10 bis 18 Uhr 1000 Euro an Spendengeldern zusammentragen. Die Summe wird dann auf die jeweiligen Projekte verteilt.

Christine Arnhold: „Der DRK Kreisverband Parchim möchte sich der weltweiten Bewegung des GivingTuesday anschließen, weil es eine gute Möglichkeit ist, Menschen zu bewegen, etwas Gutes zu tun. Mit nur einem kleinen Beitrag können schon große Taten vollbracht werden.“

„Wir möchten, dass die Menschen sehen, wo ihre Spende bleibt. Sie geht direkt in Projekte hier vor Ort“, verspricht DRK-Geschäftsführer Steffen Kanert, der von der Idee begeistert ist und sich wünscht, dass auch andere Parchimer Vereine und Organisationen mitmachen.

Der Erfolg des GivingTuesday lebt von solchen kreativen Ideen: Firmen rufen Spendenaktionen ins Leben oder stellen ihre Mitarbeiter für ehrenamtliche Arbeit frei. Schulen veranstalten Spendenläufe, Geschäfte verkaufen spezielle Produkte, deren Erlöse Hilfsprojekten zugutekommen. Wichtig ist auch die Verbreitung im Internet. Unter dem Hashtag #GivingTuesday werden die einzelnen Aktionen in sozialen Netzwerken geteilt, um andere zum Mitmachen zu animieren.

Im vergangenen Jahr haben sich mehr als 30 000 Organisationen, Unternehmen und Institutionen aus über 70 Ländern beteiligt und soziale Initiativen durch Spenden und Freiwilligenarbeit unterstützt. Auf der deutschen Website www.givingtuesday.de können interessierte Unternehmen und soziale Initiativen ihre Aktionen einreichen und sich kostenlos als Partner registrieren. Im vergangenen Jahr verharrten die Mitarbeiter bei eisigem Wind in einem knallroten Zelt vor der Geschäftsstelle am Moltkeplatz. Sie erklärten allen Interessierten, wofür die Spenden gebraucht werden, verschenkten selbstgebackenen Kuchen und Glühwein. Die Spenden, die auf verschiedene Bereiche der DRK-Arbeit aufgeteilt wurden, kamen zum Beispiel dem Jugendrotkreuz zugute. Die jungen Helfer brauchten dringend neue Sanitätstaschen.

zur Startseite

von
erstellt am 29.Nov.2016 | 05:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert