zur Navigation springen

Parchimer Zeitung

07. Dezember 2016 | 21:20 Uhr

Parchim : Bahnhof wird verkauft

vom
Aus der Redaktion der Parchimer Zeitung

Interessent soll Betrieb und Kiosk sichern

Das Empfangsgebäude des Parchimer Bahnhofs steht zum Verkauf. Die neuen Eigentümer sollen den Bahnhofsbetrieb durch die Odeg weiter gewährleisten und den Kiosk übernehmen. Über den Kaufpreis werden keine Angaben gemacht. Auf SVZ-Anfrage ließ DB-Pressesprecher Burkhard Ahlert (Berlin) verlauten, dass der Parchimer Bahnhof aus heutiger Sicht überdimensioniert und kaum mehr wirtschaftlich zu betreiben sei. „Daher werden derartige Immobilien seit Jahren sukzessive veräußert.“ In MV seien in den letzten Jahren insgesamt 120 Empfangsgebäude an Kommunen oder private Investoren verkauft worden. Als Betreiber des Empfangsgebäudes fungiert derzeit die DB-Tochter „Service&Station AG“. Sie betreibt derzeit bundesweit an 5400 Bahnhöfen noch etwa 800 Empfangsgebäude. Laut DB-Pressesprecher sollen 520 davon im DB-Bestand verbleiben, 280 zurückgebaut oder verkauft werden. Viele der Immobilien sind im Schnitt 80 bis 100 Jahre alt und stammen noch aus der Gründerzeit der Bahn. Laut Internetportal immowelt.de stammt das Parchimer Bahnhofsgebäude aus dem Jahr 1913 und umfasst eine Gesamtnutzfläche von 804 Quadratmetern. Der Bahnhof ist in der Denkmalliste des Landkreises eingetragen.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen