zur Navigation springen

Ludwigsluster Tageblatt

18. Januar 2017 | 23:16 Uhr

Ludwigslust : Was gehört zum Anschlussbeitrag?

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

Zweckverband ZkWAL streitet um Formulierung, die ins Geld gehen kann: Sollen auch Schuppen und Scheunen beschieden werden?

Müssen Grundstückseigentümer künftig auch Anschlussbeiträge für Schuppen oder Scheunen zahlen? Die Verbandsversammlung des Zweckverbandes kommunaler Wasserversorgung und Abwasserbehandlung Ludwigslust (ZkWAL) hat eine Entscheidung über die Änderung von zwei Beitragssatzungen vertagt.

Beiträge sind die finanziellen Anteile, die die Grundstückseigentümer für die Gesamtfinanzierung der erstmaligen Herstellung der öffentlichen Trinkwasser- und Schmutzwasseranlage leisten. Der Streit in der Verbandsversammlung entzündet sich an der Formulierung, wann eine Beitragspflicht für bebaute Grundstücke entsteht. „Wir haben Jahre lang die Formulierung in der Satzung gehabt, dass nur Grundstücke mit anzuschließenden Gebäuden beschieden werden. Das kann aber letztendlich zur Beitragsungerechtigkeit führen“, sagt Stefan Lange, Geschäftsführer des Verbandes, denn es gibt viele Grundstücke die neben einer Wohnbebauung auch mit anderen Gebäuden bebaut sind.

Den ganzen Beitrag lesen Sie in unserer Printausgabe am Freitag.

zur Startseite

von
erstellt am 18.Nov.2016 | 12:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen