zur Navigation springen

Ludwigsluster Tageblatt

08. Dezember 2016 | 07:01 Uhr

Vielank : Kreisstraßenbau: Vielank ist dabei

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

Kreis plant neue K 32 im Haushalt 2017. Gemeindevertreter Heiko Bäuch drängt als Gast im Finanzausschuss auf Umsetzung.

Die K 32 zwischen Vielank und Tripkau soll nächstes Jahr erneuert werden. So steht es im Entwurf des Haushaltsplanes, der im Finanzausschuss am Donnerstagabend diskutiert wurde. Der Vielanker Heiko Bäuch freut sich über die Nachricht. Daran glauben mag er aber erst, wenn die Maschinen anrollen. „Zwanzig Jahre warten wir darauf. Da wird man mit der Zeit misstrauisch“, sagt er. Als einziger Gast war er am Donnerstag zur Finanzausschussitzung ins Landratsamt gekommen, um genau darauf noch einmal hinzuweisen. „Wir sind immer wieder vertröstet worden. Deshalb bitten wir eindringlich um das Votum für den Bau.“

Knapp vier Millionen will der Landkreis 2017 in den Straßenneubau investieren, 1,6 Millionen Euro davon werden aus Fördertöpfen erwartet. Wegen neuer Förderrichtlinien werden aber künftig Ortsverbindungsstraßen nur noch mit 50 statt bisher 65 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben gefördert. Da das auf die meisten der neu geplanten Kreisstraßen zutrifft, muss der Landkreis für die Bauprojekte nun höhere Eigenanteile ausgeben als bisher. Förderbescheide liegen bislang aber nur für Straßenbauprojekte vor, die bereits im vergangenen Jahr begannen und 2017 fortgesetzt werden. Zu neu geplanten Investitionen könne seitens des Straßenbauamtes bis heute noch keine Aussage getroffen werden, heißt es beim Landkreis. So bleibt man in Vielank weiter skeptisch. „Zweimal schon hatten wir die Zusage für den Neubau schriftlich“, sagt Heiko Bäuch. Zweimal sei nichts daraus geworden.

zur Startseite

von
erstellt am 04.Nov.2016 | 21:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen