zur Navigation springen

Ludwigsluster Tageblatt

05. Dezember 2016 | 17:35 Uhr

Ludwigslust : Große Pläne für das Barockschloss

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

Steigende Besucherzahlen dank der neuen Ausstellung im Ostflügel. Auch im nächsten Jahr wieder viele Veranstaltungen geplant

In dieser Woche zählte das Ludwigsluster Schloss den 60 000. Besucher in diesem Jahr. Seitdem im März der restaurierte Ostflügel nach fünf Jahren Bauzeit wieder eröffnet wurde, zieht es immer mehr Interessierte in das Barockschloss. Und damit die Besucherzahlen weiterhin ansteigen, lockt das Schloss auch im nächsten Jahr wieder mit vielfältigen Veranstaltungen.

Insgesamt 21 Räume kann man derzeit im Schloss besichtigen, darunter den Goldenen Saal, die Gemäldegalerie oder die Gästeappartements in der zweiten Etage. „Die steigenden Besucherzahlen verdanken wir eindeutig unserer neuen Ausstellung im Ostflügel. Diese wird von den Leuten sehr gut angenommen“, freut sich Schlossleiter Peter Krohn. Im letzten Jahr konnte das Schloss nur 39 000 Besucher verzeichnen.

Und die Arbeiten gehen weiter. Ende 2017 beginnen die Restaurierungen und Sanierungen im Westflügel, derzeit sind die genauen Maßnahmen noch in der Planung. Fest steht, dass u.a. das Appartement der Herzogin und die Wohnung der Alexandrine von Preußen wiederhergestellt werden sollen. „Die Arbeiten im Westflügel sollten ungefähr 2021 abgeschlossen sein“, sagt der Schlossleiter.

Trotz der Baumaßnahmen plant das Schloss Ludwigslust auch im nächsten Jahr wieder einige Veranstaltungen. Wie in jedem Jahr werden die Ludwigsluster Schlosskonzerte und das Barockfest stattfinden, die gemeinschaftlich vom Museum und dem Förderverein Schloss Ludwigslust e.V. durchgeführt werden. Auch die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern haben bereits für Konzerte angefragt.

Außerdem möchte das Museum auch im neuen Jahr wieder Seniorennachmittage veranstalten. „Zusammen mit dem Schlosscafé haben wir da tolle Nachmittag erlebt. Die Leute waren begeistert von den Führungen durch unser Schloss und konnten sich beim gemeinsamen Kaffeetrinken darüber austauschen“, erzählt Peter Krohn. Auch in diesem Jahr findet noch ein Seniorennachmittag statt. Am 13. Dezember dreht sich der Treff rund um die Themen Weihnachtsgeschichte und Bräuche. „Eine Anmeldung ist erforderlich, da diese Veranstaltung sehr beliebt ist“, empfiehlt der Schlossleiter.

Auch Museumspädagogin Sylvia Wulff wird wieder verschiedene Workshops für Kindergartengruppen und Schulklassen anbieten. Die Veranstaltungsreihe „Kunsthandwerk hautnah“ bringt den Kindern die verschiedenen Gewerke aus Herzogszeiten näher und erklärt zum Beispiel, wie eine Restaurierung abläuft oder welche Untersuchungen im Vorfeld dafür nötig sind. Außerdem finden auch wieder Puppentheater und Kinderschlossführungen statt.

Den Besuchern wird auch im nächsten Jahr wieder viel geboten im Ludwigsluster Schloss.

zur Startseite

von
erstellt am 27.Okt.2016 | 19:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen