zur Navigation springen

Neustadt-Glewe : Eine „Hochzeitsinsel“ am Strand

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

Ab dieser Saison gibt es im Barracuda Beach für Paare die Gelegenheit zur freien Trauung. Anbaden zum Saisonstart am 20. Mai

Sie verlegen Steinplatten, harken den Boden und säubern die Wege: Im Barracuda Beach in Neustadt-Glewe laufen die Vorbereitungen für die neue Saison auf Hochtouren. Auch wenn die gegenwärtigen Temperaturen näher am Eislaufen als am Sonnenbaden liegen.

„Wir starten am 20. Mai mit dem Anbaden in die neue Saison“, verspricht Betriebsleiter Tobias Prager. „An dem Wochenende gibt’s mit den Drachenbootrennen vom 19. bis 21. Mai dann auch gleich den ersten Höhepunkt.“ Tobias Prager hat die Funktion des Betriebsleiters von Michael Brandt übernommen, der weiterhin Geschäftsführer im Barracuda Beach ist. Tobias Prager ist ein waschechter Neustädter, hat hier 1988 als 16-Jähriger die Prüfung als Rettungsschwimmer abgelegt und gehörte in den 1990er-Jahren zu den Mitgründern der ersten DRK-Wasserwacht.

Vieles hinsichtlich der bevorstehenden Saison ist schon geschafft, einiges noch zu erledigen. „Wir haben die Möbel neu gestrichen, Strand und Arena mit weißem Sand aufgefüllt“, erklärt Tobias Prager. Demnächst werden Taucher den Grund im Badebereich nach möglichen Gegenständen wie Scherben absuchen. „Wir werden auch noch den Strand reinigen, die Leiter am Steg anbringen und Nichtschwimmerleinen ziehen“, so Tobias Prager. Strandbesucher können sich hier in diesem Jahr erstmals am Stehpaddeln (Stand Up Paddling) versuchen.

Und dann gibt’s noch eine ganz besondere Neuheit. Geschäftsführer Michael Brandt: „Wir haben ab dieser Saison eine Hochzeitsinsel. Traupaare können sich hier praktisch auf dem Wasser bei Südseeflair, nämlich unter Palmen und vielleicht bei einem romantischen Sonnenuntergang, das Ja-Wort geben, allerdings im Rahmen einer freien Trauung mit freien Rednern. Wir wollten zwar eine Außenstelle des Standesamtes werden, aber das hat leider nicht geklappt.“ So ersetzt die „Inselhochzeit“ (noch) nicht die standesamtliche Trauung. Die rund 20 mal zehn Meter große künstliche Insel, die gegenwärtig für Hochzeitspaare gestaltet wird und rund 60 Gästen Platz bietet, war einst Domizil eines Bootsverleihs. Zur Insel und zurück geht’s übrigens dank eines Pfades trockenen Fußes.

Michael Brandt sieht den Barracuda Beach in diesem Zusammenhang als Teil eines Ganzen. „Wir brauchen in der Region eine starke Struktur und ein touristisches Konzept, das den Menschen neben Baden auch viele andere Erholungsmöglichkeiten anbietet. Die Leute, die zu uns kommen, sollen Neustadt-Glewe und Ludwigslust weiterempfehlen. Nur dann kann sich die Region touristisch wirklich zu einem Touristenmagnet entwickeln.“

Das Team des Barracuda Beach (zehn Mitarbeiter) jedenfalls möchte seinen Teil dazu beitragen und bietet außer dem „normalen“ Badbetrieb erneut viele Veranstaltungen. Dazu gehören neben dem VW-Bus-Treffen vom 30. Juni bis 2. Juli beispielsweise auch der Stand-Up-Cup im Juni, das Tretbootrennen im Juli und der Beach-Volleyball-Cup im August. Bereits am 4. Juni kommt Sängerin Christina Stürmer an den Neustädter See.

zur Startseite

von
erstellt am 19.Apr.2017 | 09:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen