zur Navigation springen

Ludwigsluster Tageblatt

25. September 2016 | 02:18 Uhr

Straßenkarneval : Dömitzer ließen es richtig krachen

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

Tausende Schaulustige bejubelten beim Straßenkarneval den bunten Narren-Zug aus Dömitz, Neu Kaliß, Woosmer, Neuhaus und Tripkau

Volksfeststimmung gestern Nachmittag in der Elbestadt Dömitz: Herrlicher Sonnenschein bei fünf Grad Celsius boten schon mal beste Bedingungen für den traditionsreichen Straßenkarneval. Die Dömitzer Innenstadt hatte sich in ein Farbenmeer verwandelt. Schon Stunden zuvor hatten sich zahlreiche Schaulustige am Straßenrand postiert, um das bunte Treiben zu verfolgen. Die Trommlergruppe Los Baterias unter Leitung von Alan Foulmann und die Dömitzer Elbmusikanten verkürzten mit ihren Auftritten die Wartezeit auf die Umzugswagen. Kurz nach 14 Uhr war das Areal in der Dömitzer Innenstadt schon dicht mit Menschen gefüllt. Die Organisatoren der Karnevalsvereine unter Regie des DCC auf dem Tribünenwagen vor dem Kaufhaus am Slüterplatz probten mit den Schaulustigen immer wieder die Schlachtrufe der befreundeten Vereine aus Neu Kaliß, Tripkau, Neuhaus und Woosmer.


Von Star Wars bis zu Himmel und Hölle


Dann gegen 14.45 Uhr war es endlich soweit: Das Führungsfahrzeug des DCC erreichte die Bühne am Markt und führte den Tross der bunt und einfallsreich geschmückten Wagen an. Da war ein riesiges Star-Wars-Raumschiff zu sehen, eine blaue Yacht war zu bewundern, Himmel und Hölle taten sich auf, freche Teufel und hübsche Engel sorgten für gute Stimmung unter den Menschen am Straßenrand, die mit Kamellen, Brezeln und kleinen alkoholischen Präsenten überrascht wurden. Die Zuschauer am Fahrbahnrand johlten und jubelten, die Kinder sammelten die Süßigkeiten ein, die von den Wagen herabgeworfen wurden. An dieser Stelle möchten die Organisatoren des Dömitzer Straßenkarneval allen Dank sagen, den Kameraden der Feuerwehren aus und um Dömitz, den Rettungsmannschaften, der Polizei, der Stadt Dömitz mit Ordnungsamt und Bauhof, allen Einwohnern, die ihre Schaufenster sowie Straßen als auch Häuser dekoriert haben. Und natürlich danken die Dömitzer Jecken auch allen Teilnehmern, die durch ihre Vielfalt dazu beitragen, den vielen Zuschauern aus einen unvergesslichen Tag zu bereiten.

 

 

zur Startseite

von
erstellt am 15.Feb.2015 | 20:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen