zur Navigation springen

Ludwigsluster Tageblatt

03. Dezember 2016 | 10:36 Uhr

Ludwigslust : „Die Prinzen“ rocken Ludwigslust

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

Kirchentour der Leipziger Band führt im nächsten Jahr auch in die Stadtkirche / Gemeinde freudig überrascht von dem Angebot

Wo ist denn der Kirchturm? Und habt ihr gar keine Orgel? Das sind die ersten Fragen, die sich Henri Schmidt und Mathias Dietrich stellen, als sie die Stadtkirche in Ludwigslust betreten. Natürlich gibt es in der Lindenstadt Kirchturm und Orgel, beruhigt Kantorin Annegret Böhm, aber eben nicht dort, wo man sie erwartet. Und das waren auch keine Fragen von Touristen, sondern von Mitgliedern der Leipziger Band „Die Prinzen“. Die traf sich gestern mit Vertretern der Kirchengemeinde Ludwigslust, um einen ganz besonderen Termin abzusprechen.

Im Rahmen ihrer mittlerweile sechsten Kirchentour wird die Popband „Die Prinzen“ auch für ein Konzert nach Ludwigslust kommen. Das findet am 10. September nächsten Jahres statt, wie während des Termins bestätigt wurde.

Um den Gästen ein unvergessliches Akustik-Konzert bieten zu können, haben sich die Bandmitglieder Henri Schmidt und Mathias Dietrich sowie der Produktionsleiter der Band, André Koppelt, auf den Weg von Leipzig nach Ludwigslust gemacht. „Solche Termine vor Ort sind sehr wichtig. Jede Kirche hat ihre Eigenheiten und Besonderheiten. Und am Tag des Konzerts möchte man ja keine bösen Überraschungen erleben“, sagt Henri Schmidt, einer der fünf Sänger der Band. Also wurden Aufenthaltsräume, die Bühne, die Kirchenbänke und mögliche Parkplätze rund um die Stadtkirche begutachtet.

Doch warum zieht es „Die Prinzen“ ausgerechnet nach Ludwigslust, mag man sich nun fragen. „Wir haben nach schönen Kirchen im Land gesucht und nach Orten, in denen wir noch nie gespielt haben. Natürlich muss die Kirche gewisse Voraussetzungen für ein Konzert mitbringen, aber die scheinen hier in Ludwigslust erfüllt“, erklärt Henri Schmidt. So haben etwa 500 Leute in der Stadtkirche Platz, 450 müssen es für ein Konzert der Band mindestens sein. Auch die Kirchengemeinde war überrascht, als Mitte des Jahres eine Anfrage von den Prinzen kam. „Ich freue mich sehr, dass unsere Kirche für ein Konzert ausgewählt wurde. Das ist ein echtes Highlight. Und damit kann man den Leuten auch mal zeigen, dass nicht nur klassische Musik hierher passt“, sagt Pastor Albrecht Lotz.

Die Idee zu einer Kirchentour entstand bereits vor zehn Jahren. Jedoch nicht von den „Prinzen“ selbst, sondern vom Pfarrer der Kirchengemeinde Osterwieck im Harz. „Der Jugendchor in Osterwieck hat immer unsere Lieder gespielt und uns Briefe geschickt, ob wir uns das nicht mal anschauen wollen. Nach mehreren Aufforderungen sind wir wirklich mal hingefahren und so entstand die Idee der Kirchenkonzerte“, erklärt Henri Schmidt. So findet auch im nächsten Jahr wieder ein Konzert in Osterwieck statt, sowie auch u.a. in Wismar, Rostock und Hamburg. Wann der Vorverkauf für die Kirchentour beginnt, steht noch nicht fest.

zur Startseite

von
erstellt am 29.Sep.2016 | 08:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen