zur Navigation springen

Ludwigsluster Tageblatt

05. Dezember 2016 | 09:30 Uhr

Neu Kaliss : Beste Hausmusik mit großen Hits

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

Laien-Musiker boten einen unterhaltsamen Liederabend in der kalten Kalisser Kirche.

So mancher Gesangsprofi hätte diese sechste Auflage des „Kunterbunten Liederabends“ in der Neu-Kalisser Kirche am frühen Sonnabendabend abgesagt. Es war kalt, viel zu kalt für die Stimmbänder des Ensembles, für Instrumente und auch für die meisten Zuhörer, als dass eigentlich hätte konzertante Stimmung aufkommen können. Doch Moderatorin Karin Koch präsentierte an diesem Abend zehn Laien-Musiker, die das Gotteshaus mit im besten Sinne gelungener Hausmusik erfüllten. Noch dazu ließ sich das Publikum von dieser Stimmung auf der Bühne anstecken. Das Motto des Liederabends „Zeit nehmen, zuhören, nachdenken und mitsingen“ ging auf, auch wenn zahlreiche Plätze frei blieben.

Mit dem Titel „Musik verbindet Menschen“, frei nach Gedichten und Zitaten, zündete der musikalische Funke beim Publikum. Bereits bei dem sich anschließenden Titel „Sailing“, mit dem Rod Stewart im Jahre 1975 und fünf Jahre später Christopher Cross Welthits landeten, war die Kälte (fast) vergessen. Beim Udo-Jürgens-Medley stimmte das Publikum bereits mit ein.

Die Laien-Musiker trauten sich etwas: Gabrielle Warnk traute sich unter anderem an den bis heute deutschsprachigen Super-Erfolg „Alles rot“ der Band Silly und an „Bedingungslos“ von Sarah Connor. Bevor es in die Pause ging, erklang in der Kirche das Mecklenburg-Lied.

Als Zwischentöne präsentierte Laura Haase, die in Eldena aufgewachsen ist und derzeit in Schwerin lebt, während des Konzerts einige selbst komponierte und getextete Lieder ihrer geplanten ersten Veröffentlichung auf dem Musikmarkt. Allesamt Lieder aus dem Alltag mit ehrlich-klaren Inhalten.

Der musikalische Bogen bot insgesamt 26 Titel, deutsche und internationale Volkslieder, Hits der aktuellen Pop-Musik von Rosenstolz bis Adele, Filmmusiken, wie das Titellied von „Monty Python’s Flying Circus“, und Evergreens, wie „Imagine“ von den Beatles und „El Condor Pasa“ vom Duo „Simon und Garfunkel“. Dieser Liederabend klang nach, spätestens als Reinhard Meys „Gute Nacht, Freunde“ als letztes Lied des Musikabends verklungen war.  

zur Startseite

von
erstellt am 16.Okt.2016 | 21:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen