zur Navigation springen

Ludwigsluster Tageblatt

07. Dezember 2016 | 15:30 Uhr

Ludwigslust : Aus Sky werden famila und Markant

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

Nach der Einigung der Handelsketten Coop und Rewe mit dem Bundeskartellamt werden Auswirkungen in der Region sichtbar

In der Einkaufsmeile Ludwigslusts, dem Lindencenter, stehen Veränderungen an. Dort, wo jetzt noch der Sky-Markt sein Domizil hat, wird ein famila-Markt einziehen. Das ist nun amtlich.

Hintergrund sind Entwicklungen, die bereits seit Monaten verfolgt werden können. Der Handelsriese Rewe möchte mit Coop, zu dem auch die Sky-Märkte gehören, fusionieren. Das hat die anderen Handelsunternehmen auf den Plan gerufen, die Wettbewerbsnachteile befürchteten.

Das Bundeskartellamt hat aber bereits im Sommer klargestellt, dass es sich eine Übernahme des norddeutschen Regionalanbieters Coop durch die Rewe Markt GmbH vorstellen könne.

Wie die Voraussetzungen dafür aussehen, ist nun deutlich geworden. Zur Rewe-Gruppe gehören unter anderem auch die Penny-Discount- und die toom-Baumärkte. Rewe und Coop hatten „zur Beseitigung der Wettbewerbsprobleme“ bereits vor Monaten Zusatzangebote zum Verkauf von Standorten an andere Unternehmen des Lebensmittel-Einzelhandels angekündigt. Betroffen sind auch die Sky-Märkte in Ludwigslust und Hagenow.

„Es hat mehrere Interessenten gegeben“, bestätigt Andrea Danda, die Center-Managerin des Ludwigsluster Lindencenters. „Mit famila steigt ein Unternehmen ein, mit dem es kein Abreißen der guten Entwicklung geben wird – eher im Gegenteil“, so die Center-Managerin. Details sind noch nicht bekannt. Die Mitarbeiter des Sky-Marktes in der Lindenstadt, die von dem neuen Eigentümer übernommen werden sollen, werden heute Abend über Einzelheiten informiert.

Voraussichtlich Anfang Dezember soll die offizielle Umfirmierung erfolgen. Ob oder wie lange der Supermarkt geschlossen bleibt, ist ebenfalls noch nicht bekannt.

Wie SVZ erfuhr, soll in Hagenow ein Markant-Markt dem Sky-Center folgen. Sowohl famila als auch Markant gehören zu Unternehmensgruppe Bartels-Langness mit Sitz in Kiel. Diese ist seit mehr als 100 Jahren erfolgreich im Handel tätig und wird nach Unternehmensangaben nunmehr in vierter Generation Inhaber geführt. Das Stammgeschäft der Gruppe sei der Lebensmittelgroß- und -einzelhandel. Daneben gehörten verschiedene Aktivitäten im Bäckereihandwerk- und handel, im Fleischerhandwerk, Tiernahrungsfachhandel, im Großverbrauchergeschäft sowie ein eigenes Weinimporthaus und Weingut zum Unternehmen.

Bisher nicht mitgeteilt wurden Details zum Warensortiment in beiden Häusern. Klar ist allerdings, dass die Märkte in Ludwigslust und Hagenow das so genannte Vollsortiment führen werden, was sie von Discountern unterscheidet. Auch Sky ist ein „Vollsortimenter“.

Mit mehr als 16 000 Mitarbeitern gehört die Unternehmensgruppe Bartels-Langness zu den größten Arbeitgebern im Norden. Ludwigslust wird sich in die Reihe der über 80 famila-Märkte eingliedern. Laut Unternehmensgruppe stünde die stetige Fortentwicklung der Standorte im Fokus aller Aktivitäten.

Die Center-Managerin des Ludwigsluster Lindencenters freut sich bereits über den Neuzugang in der Einkaufsmeile. Sie ist überzeugt, dass die Kunden Vorteile ziehen werden. Das Lindencenter sowieso, denn Andrea Danda hat bereits den Willen der neuen Partner wiedergegeben, der Werbegemeinschaft des Lindencenters beitreten zu wollen, die gemeinsam die Interessen der hier ansässigen Anbieter vertritt.

zur Startseite

von
erstellt am 03.Nov.2016 | 07:07 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen