zur Navigation springen

Ludwigsluster Tageblatt

09. Dezember 2016 | 14:36 Uhr

Ludwigslust : 36-jähriger Kradfahrer stirbt nach schwerem Unfall

vom

Weil eine 61-Jährige seine Vorfahrt missachtet, wird ein Zweiradfahrer lebensbedrohlich verletzt und verstirbt an später an seinen Verletzungen

Am Samstag kam es kurz nach 18:00 Uhr auf der Bundesstraße 5 in Ludwigslust zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein 36-jähriger Kradfahrer tödliche Verletzungen erlitt.

Der Motorradfahrer befuhr mit seiner Yamaha die Bundesstraße 5 in Richtung Stadtmitte. Eine 61-jährige Fahrerin eines PKW Ford C-Max befuhr die Helene-von-Bülow-Straße. Beim Einbiegen in die Bundesstraße missachtete sie die Vorfahrt des Krades. Es kam zum Kollision beider Fahrzeuge, in deren Folge der Zweiradfahrer lebensbedrohliche Verletzungen erlitt. Der geschädigte Mann musste durch den sofort alarmierten Notarzt reanimiert werden. Trotz intensivmedizinischer Versorgung verstarb der Kradfahrer wenig später an den schweren Verletzungen im Krankenhaus.

Die Fahrerin des Ford C-Max wurde leicht verletzt in ihrem Auto eingeklemmt. Sie konnte sich jedoch selbständig aus ihrem Fahrzeug befreien.

An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden von etwa 20.000 Euro. Die Unfallstelle blieb bis gegen 22:45 Uhr voll gesperrt. Das Kriminalkommissariat Ludwigslust  hat unverzüglich die Ermittlungen aufgenommen. Ein Mitarbeiter der DEKRA kam  zur Ermittlung des Unfallherganges zum Einsatz.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen