zur Navigation springen

Hagenower Kreisblatt

05. Dezember 2016 | 09:28 Uhr

Hagenow-Heide : Wieder Anschlag auf Sperre

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Kriminelle flexen Poller auf Gehweg in Hagenow-Heide ab - Polizei ermittelt

Der Streit um die Vollsperrung in Hagenow-Heide hat jetzt kriminelle Dimensionen erreicht. Unbekannte flexten jetzt das in den Gehweg einbetonierte Sperrrohr ab, so dass eine Umgehung der eigentlichen Vollsperrung möglich war. Das Unternehmen Westa-Bau hat nach eigenen Angaben Anzeige erstattet, die Polizei ermittelt. Die jetzt illegal beseitigte Sperre steht direkt neben der neuen Schranke, die die Straße sperrt und erst in dieser Woche aufgestellt worden war. Trotz aller Rückschläge sind die Verantwortlichen entschlossen die Vollsperrung nun auch faktisch durchzusetzen. Es werde über wirksamere Sperren auch für den Gehweg nachgedacht.

Der jetzt festgestellte Angriff gegen die Sperren ist nicht nur eine Sachbeschädigung, sondern wird von der Polizei auch als gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr beurteilt. Das bisherige Sperrrohr war sauber über dem Erdboden abgeflext worden, und zumindest Pkw passen auf den Gehweg in die Engstelle. Den Spuren im Schnee nach wurde das auch rege genutzt.

Kommentar: Es reicht...!
Was kommt als Nächstes? Gewaltsamer Durchbruch mit gepanzerten Wagen? Sprengungen? Ist es so schwer, eine baulich notwendige Sperrung auch einmal zu akzeptieren, auch wenn sie kilometerlange Umwege bedeutet?  Muss erst jemand zu Schaden kommen, bevor hier einige Unbelehrbare vernünftig werden? Hoffentlich werden diesmal die Täter geschnappt.
zur Startseite

von
erstellt am 09.Nov.2016 | 21:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen