zur Navigation springen

Hagenower Kreisblatt

02. Dezember 2016 | 21:09 Uhr

Hagenow : Vorbereitungen für Seniorentag laufen

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Senioren- und Behindertenbeirat von Hagenow lädt vom 12. bis 14. Oktober ein

Vom 12. bis 14. Oktober finden die Landesseniorentage statt. Ausrichter ist in diesem Jahr der Landkreis Ludwigslust-Parchim. Unter dem Motto „Älter werden und sich jünger fühlen, das ist die Kunst des Lebens“, ein Zitat von Helmut Recknagel übrigens, werden gegenwärtig zahlreiche Veranstaltungen vorbereitet. Der Senioren- und Behindertenbeirat der Stadt Hagenow bringt sich hierbei zusammen mit Partnern aus der Kommune mit ein. Wie Bernd Thieke, der Vorsitzende des Senioren- und Behindertenbeirates im SVZ-Gespräch sagte, wollen die Organisatoren des Tages mit den vorbereiteten Veranstaltungen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft miteinander verbinden. „Ältere und jüngere Einwohner haben die Möglichkeit, sich mit der Geschichte der Stadt Hagenow, der Architektur und nicht zuletzt mit dem Alltagsleben vertraut machen. Alle Aktiven, vor oder hinter den Kulissen, freuen sich auf neugierige Besucher und vor allem auf interessante Gespräche“, macht Bernd Thieke auf die speziellen Veranstaltungen in Hagenow aufmerksam.

Was ist nun im einzelnen vorgesehen? Am Mittwoch, 12. Oktober, ist ein Besuch in der DDR-Scheune von Kuno Karls vorbereitet. Treffpunkt dafür ist um 14 Uhr an der Bushaltestelle am Museum in der Langen Straße. Von dort geht es zum DDR-Museum, wo u.a. ein historisches Klassenzimmer zu sehen ist. So manch einer wird sich bestimmt an seine eigene Schulzeit zurückversetzt fühlen, wenn er die Holzbänke sieht und vielleicht sogar einmal Platz nimmt. Außerdem hat der versierte Chronist, der zudem Autor der Schriftenreihe „Fiek’n hätt schräbn ut Hagenow“ und zahlreicher weiterer Werke ist, eine interessante Ausstellung aus der Geschichte der Stadt Hagenow zusammengetragen. Sicherlich wird er gern die eine oder andere Erläuterung zu seinen Ausstellungsstücken geben.

Am Donnerstag, 13. Oktober, ist ein Besuch der Alten Synagoge in Hagenow vorbereitet. Der Leiter des städtischen Museums, Henry Gawlick, wird die Besucher über Geschichte und Gegenwart des Gebäudes in der Hagenstraße informieren. Treffpunkt hierfür ist um 14 Uhr in der Hagenstraße 48.

Am Freitag, 14. Oktober, wird zu einer Informationsveranstaltung zu den Themen Mobilität im Alltag, Sicherheit im Straßenverkehr sowie Diebstahl- und Eigentumsschutz in den Hagenower Rathaussaal eingeladen. Die Veranstaltung beginnt um 14 Uhr. Das Landespolizeiorchester wird die Veranstaltung musikalisch begleiten. Es werden u.a. Elektrofahrräder und Elektroautos vorgestellt.

Ein Shuttlebus wird zu den Veranstaltungen bereit gestellt. Anmeldungen unter 03883/663130.



zur Startseite

von
erstellt am 30.Sep.2016 | 12:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen