zur Navigation springen
Hagenower Kreisblatt

29. März 2017 | 21:05 Uhr

Boizenburg : Sophie-Marie bei Kika Live

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

14-jährige Boizenburger Gymnasialschülerin ist heute Abend live bei einer Folge vom „Kika-Dreamteam“

Heute Abend wird es sehr aufregend für Sophie-Marie aus Boizenburg. Dann ist die 14-jährige Schülerin des Elbe-Gymnasiums live in einer Folge der Serie „Dreamteam“ auf dem Fernsehsender Kika zu sehen. In der Gameshow geht es um Teamfähigkeit, aber auch um Menschenkenntnis, Offenheit und Spontanität. Insgesamt gibt es in einer Staffel vier Folgen. Pro Folge treten drei Mädchen und drei Jungen im Alter von 14 bis 17 Jahren an, die darum kämpfen, das „Dreamteam“ des Tages zu werden. Insgesamt müssen die Teams vier Spielrunden bewältigen. Welche Aufgaben sie bekommen, ist vorher nicht bekannt. Das Team mit der höchsten Punktzahl gewinnt einen Geldpreis. Doch wer das „Dreamteam“ des Tages wird, entscheiden die Zuschauer per Online-Voting während der Sendung von 20 bis 21 Uhr.

„Jedes Mädchen muss mit jedem Jungen in der Folge einmal ein Team gebildet haben“, erklärt Marie-Sophie beim Besuch in der SVZ-Redaktion. Das Besondere sei, dass man auf Anhieb als Team funktionieren müsse, ohne sich vorher jemals gesehen zu haben. „Klar würde ich gern gewinnen“, sagt die Zehntklässlerin. Aber viel wichtiger sei ihr, etwas Neues zu erleben und mit ihrer Mutter zwei schöne Tage in Erfurt zu verbringen. Obwohl es schon toll wäre, „ein ganz besonderes Wochenende in Berlin“ zu verbringen, denn das ist der Preis für das Favoritenteam der Zuschauer.

In der Serie ist Sophie-Marie, die in der Grundschule immer Klassenbeste war und eine Klasse übersprungen hat, durch Eigeninitiative gelandet. „Ich interessiere mich für Fernsehen und Medien und suche alle paar Monate im Internet nach Komparseneinsätzen oder ähnlichem. So habe ich den Aufruf für die Serie gefunden und mich mit einer Kurzbeschreibung beworben.“

Neues auszuprobieren und Dinge zu wagen, die sie vorher noch nicht kannte, dass ist es, was Sophie-Marie antreibt. So hatte sie im vergangenen Jahr schon einmal mit dem Kinderkanal zu tun. Da war sie eines der 24 Jurymitglieder der Jury für das Kinderfilmfestival „Goldener Spatz“ in Erfurt. „Da waren wir drei Tage lang nur im Kino“, erinnert sich die junge Dame. In ihrer Freizeit liest sie gern und spielt Cosplay. Beim Cosplay stellt der Teilnehmer eine Figur aus Mangas, Animes, Comics, Filmen oder Computerspielen durch Kostüm und Verhalten möglichst originalgetreu dar. Vielen dürfte das z. B. aus der Serie „The Big Bang Theory“ bekannt sein. „Mein Hobby war auch der Grund, warum ich für Kika-Dreamteam ausgewählt wurde“, meint Sophie-Marie. 

zur Startseite

von
erstellt am 16.Mär.2017 | 12:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen