zur Navigation springen

Hagenower Kreisblatt

07. Dezember 2016 | 17:23 Uhr

Nach der Sitzung der STadtvertretung : Schlamm im Teich führt zu Streit

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

CDU-Fraktion startete Frontalangriff auf Verwaltung. Schlammentsorgung weiter ungelöst. Linke mahnen zur Besonnenheit

Die immer stärkere Verschlammung des Mühlenteiches, des Flüsschens Schmaar und des so genannten Sedimentfangbeckens hat am Donnerstag Abend zu einem heftigen Streit in der Stadtvertretung geführt. Es ging um die Kosten einer Schlammbeseitigung, um Zeitpläne aber auch um Verantwortung. Denn vor allem die CDU-Fraktion sieht das ganze Entschlammungsprojekt für die Schmaar als komplett gescheitert an und stellt deutlich die Frage nach Verantwortlichkeiten und den drohenden Gesamtkosten.

Bürgermeister Thomas Möller machte zunächst in seinem Bericht klar, dass „die Maßnahmen zur Entschlammung des Mühlenteiches und des Sedimentfangs nicht ohne weitere Prüfung anderer Finanzierungsmittel durchgeführt werden“.

Den kompletten Beitrag finden Sie im e-Paper Programm unserer Zeitung und natürlich in der Printausgabe am Sonnabend.

zur Startseite

von
erstellt am 25.Nov.2016 | 21:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen