zur Navigation springen

Hagenower Kreisblatt

07. Dezember 2016 | 21:16 Uhr

Hagenow : „Salam khubi“ – Sprache verbindet

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Fremde Kulturen, fremde Wörter, fremde Gebräuche: In der Heincke Schule in Hagenow sollen sie zusammenfinden

„Salam khubi“, sagt Martin, und lacht seinen Freund Ali an. Hallo, wie gehts? Der junge Hagenower saugt alles auf, was ihm Seyed „Ali“ Akbar Hashemi beibringt. Sprache, Kultur, Gebräuche. Martin schaut verlegen auf sein Plakat, das sie gerade gemeinsam gestalten. „Wir sind ein gutes Team“, sagt er schließlich. „Wir bringen uns gegenseitig was bei.“

Kommunizieren und Verstehen – genau das sei der Schlüssel, um anzukommen, sich wohl zu fühlen, sagt Gudrun Scheel. Die Sozialarbeiterin der Regionalen Heincke-Schule in Hagenow will deshalb einen Treffpunkt schaffen, in dem die Schüler verschiedener Herkunft ins Gespräch kommen. Aus Afghanistan und Syrien, Kroatien und Polen, Russland und Deutschland. Zum Tag der offenen Tür heute ab 16 Uhr soll der „Culture Club“ , ein Klub der Kulturen, an die Schüler übergeben werden. Passend heißt das Motto des Tages „Rund um die Welt“.

Den ganzen Beitrag lesen Sie in der SVZ-Ausgabe am Freitag.

zur Startseite

von
erstellt am 07.Okt.2016 | 05:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen