zur Navigation springen
Hagenower Kreisblatt

29. März 2017 | 01:36 Uhr

Kirch Jesar : Ohne Verein keine Kultur

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Kirch Jesar hält seit 20 Jahren an Mecklenburger Brauchtum fest, auch wenn langsam Kräfte schwinden

„Guck mal, wie jung wir da waren“, sagt Roswitha Bruhn beim Blick auf die alten Fotos in ihrer Bildermappe. „Ja, da läuft’s einem eiskalt über“, anwortet Gabi Meyer. Knapp 13 Jahre alt sind die Motive vom großen Landeserntedankfest mit mehr als 1000 Besuchern im kleinen Kirch Jesar: „Das würden wir heute nicht mehr hinbekommen. Unsere Kräfte gehen zu Ende“, so ihr Fazit. Doch trotz schwindender Mitglieder und betagteren Alters will der Dorfverein festhalten an seinen Traditionen. „Das ist Mecklenburger Brauchtum, das darf nicht untergehen“, begründet Gabi Meyer. So gehört Kirch Jesar zu einem der wenigen Orte, der noch in jedem Jahr ein Erntefest mit Umzug ausrichtet.

20 Jahre kümmern sich die Vereinsmitglieder nun schon um Kultur und Brauchtum im Dorf und im ganzen Landkreis.

Den kompletten Beitrag finden Sie im e-Paper Programm unserer Zeitung und natürlich in der Printausgabe.

zur Startseite

von
erstellt am 14.Mär.2017 | 12:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen