zur Navigation springen

Hagenower Kreisblatt

07. Dezember 2016 | 15:29 Uhr

Hagenow : Manche mögen’s krumm

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Ab Sonntag gibt es erntefrische Weihnachtsbäume. Doch was wollen die Leute und wonach wählt die Forst aus?

Schnurstracks steuert Volker Lüdtke eine krumme Tanne an, wickelt ein Bändchen drum und lacht. „Ich weiß, zu wem der passt“, sagt der Revierförster aus Jasnitz. Er kennt seine Kunden. Manche kommen jedes Jahr ins Forstamt, um sich den perfekten Weihnachtsbaum auszusuchen. Ob schmal oder volumig, groß oder klein, gerade oder krumm – jeder möge es anders. Und „für spezielle Wünsche fahren wir auch schon mal raus.“ So markiert er jetzt viele Fichten und Kiefern, Nordmann- und Frasertannen auf seinen drei Plantagen im Revier. Manche sind sechs Meter groß, andere einen Meter klein. In der nächsten Woche will er sie schlagen. Denn 750 Exemplare sollen auf dem Adventsmarkt am 11. Dezember auf dem Forsthof in Jasnitz zum Verkauf bereit stehen. nien

Die ganze Geschichte und wo, wann, welche Märkte stattfinden, lesen Sie in unserer Printausgabe am Freitag.

 

 

 

 

zur Startseite

von
erstellt am 02.Dez.2016 | 12:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen