zur Navigation springen

Hagenower Kreisblatt

10. Dezember 2016 | 13:41 Uhr

Wittenburg : Die große Hoffnung: Das Village

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Wittenburg wird auch ohne das Projekt überleben aber mit dem Park wäre es in einer anderen Liga

Village, erst war es ein vages Versprechen der holländischen Van der Valk Gruppe, dann wurde es nach Jahren des Pokerns konkreter, und jetzt ist dieses Multimillionen-Projekt eine konkrete Hoffnung für die ganze Region. In dem Wissen, dass sie mit der Skihalle allein auf die Dauer nicht erfolgreich sein können, wollen die Investoren nun den großen Sprung nach vorn wagen. „Wittenburg Village“, das ist eine Mischung aus Outletcenter, Schwimmhalle, Saunalandschaft und Feriendorf in einem. Dabei soll das Einkaufszentrum, das auf dem jetzigen Parkplatz vor der Skihalle entstehen könnte, der Anziehungspunkt Nummer eins sein. Das Outlet,, vor allem von den Schwerinern argwöhnisch beäugt, soll bereits im ersten Jahr Hunderttausende zum Stopp in Wittenburg verleiten. Ohne das Center, kein Feriendorf, war die klare Aussage der Investoren. Anders als in Schwerin, wo ein ähnliches Center von einem Verwaltungsmitarbeiter nur angekündigt wurde, wird für das Wittenburger Projekt sehr konkret geplant. Weil die Stadt für ein solches Projekt nach den Vorgaben der Landesplanung zu klein ist, läuft derzeit ein Zielabweichungsverfahren. Bis Mitte März kommenden Jahres soll nun endgültig feststehen, ob „Wittenburg Village“ gebaut werden darf. Dann wären die Investoren endgültig am Zug.

 

zur Startseite

von
erstellt am 17.Okt.2016 | 12:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen